GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Königsweg Corvey-Brüggen

Rubrik:Wandern, Mehrtagestour
Start:Bahnstation Höxter/Rathaus Höxter
Streckenverlauf:Stadtoldendorf
Ziel:Schloß Brüggen
Länge:59,30 km
Schwierigkeit:Höhenunterschiede von durchschnittlich 150 Metern
Geeignet für Wanderer mit normaler Kondition.
Überwiegend Feld- und Waldwege.
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Anfahrt:Anfahrt nach Höxter über die B 64 Paderborn-Höxter oder Seesen-Holzminden- Höxter.
Bahnstation Höxter der Nord-West-Bahn Strecke Paderborn - Altenbecken-Holzminden.

Anfahrt nach Brüggen über die Bundesstraße 3 ab Hannover
oder ab Göttingen.
Bahnstation ( Nord-Südstrecke Hannover - Kassel) in Banteln

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Rund 60 km Königsweg Höxter Bahnhof -Corvey-Lüchtringen-Holzminden-Bervern-Negenborn-Stadtoldendorf-Wickensen-Holzen-Duingen-Lübbrechtsen- Schloß Brüggen.

Corvey Westwerk  Foto: M. Koch, Höxter

Corvey Westwerk Foto: M. Koch, Höxter

Wandern auf den Spuren der Ottonen

Der westfälische Hellweg gilt als wichtigste früh- und hochmittelalterliche West-Ostverbindung für Könige und Kaiser und den Fernhandel nördlich der Mittelgebirgsschwelle. Er verband das für das Königtum bedeutende Rhein-Maas-Gebiet mit dem Harzraum. Von Duisburg, Dortmund, Soest und Paderborn kommend überwand er bei Höxter die Weser und führte als Königsweg über Goslar mit den benachbarten Silberbergwerken am Rammelsberg und Magdeburg bzw. die Königspfalzen südlich vom Harz und Erfurt weiter nach Osten.

Die Westerbachstraße und die Weserstraße geben den Hellwegverlauf in der heutigen Altstadt Höxters wieder. Ein Abzweig des Hellwegs verlief entlang des Grubekanals (heutige Grube- und Corbiestraße und Corveyer Allee) in östliche Richtung auf Corvey zu.

Die Lage des Hellwegverlaufs bei Corvey konnte in den letzten Jahrzehnten durch unterschiedliche Untersuchungen weitgehend ermittelt werden. Unter anderem ist ein Teilstück der sogenannten Bruggestrate (Brückenstraße) von den Archäologen freigelegt und dokumentiert worden.

"Der Königsweg" ist ein Wanderweg durch die ostfälische Kulturlandschaft, der die Königshöfe und Pfalzen der Ottonen verbunden hat.

Weg> Bahnhof Höxter, Kreuzung der "Fürsterberger Straße" (Weserbrücke) entlang der Weser, Straße Corvey am Hafen, Schloß Corvey, Weserradweg Richtung Lüchtringen, Weserbrücke (K46) hinter der Brücke hinunter, links "Lange Straße" Unterführung, Feldweg nach Hozminden.

In der Nähe: Historische Altstadt Höxter, Kilianskirche, Schloß Corvey

Info:

www.hoexter.de/    www.hoexter-tourismus.de

www.schloss-corvey.de/

 

Weg> Von Lüchtringen an den Kiesteichen vorbei nach Holzminden. Hechtgraben , Brücke über die Holzminde, Am Weserhotel vorbei, Stahler Ufer, Obere Straße Johannisstraße, Kirchstraße,Goldener Winkel, Neuer Weg, Wallstraße unter der B 64 hindurch auf dem Weserradweg Richtung Bevern.

In der Nähe: Das Tillyhaus, das Severinsche Haus, der Raabe-Brunnen und das Glocken- und Figurenspiel.

Info:

holzminden.de/tourismus.html

 

Weg> Auf dem Weserradweg am Hellegraben biegen wir rechts in die Feldmark ab. An einem Pfederhof vorbei . Im Bruchfeld nach Bevern. Breslauer Straße , Schloß Bevern.

In der Nähe: Schloß Bevern

Info:

www.samtgemeinde-bevern.de

www.schloss-bevern.de/

 

Weg> Vom Schloß hinter dem Supermarkt am Beverbach entlang, Burgbergweg Feldweg zum /aus dem Wald, Burgruine Everstein, Negenborn

In der Nähe: Kloster Armlungsborn

Info:

www.gemeinde-negenborn.de

www.kloster-amelungsborn.de/

 

 

Weg> Von Negenborn Waldhohlweg am Waldrand entlang nach Stadtoldendorf.

In der Nähe: Kloster Armlungsborn, Ruine Homburg, Försterbergturm, Altes Rathaus, Ratskeller Stadtoldendorf, Raabehaus,

Info:

 www.eschershausen-stadtoldendorf.de

 

 

Weg> Von Stadtoldendorf am Schützenhaus (Gaststätte) vorbei im Wald hoch zur Burgruine Homburg. Runter in den Ort Wickensen. Über die B 64 durch die Feldmark nach Holzen.Ith-Hils-Weg Dreikastanien, Hangweg Hils zur Alten Köthe (Schutzhütte) Königsallee Richtung Duingen, Ortseingang Duingen Forsthaus alter Sportplatz.
Durch die Ortschaft Duingen,Triftstraße, Dr. Bock-Brücke hoch zum Duinger Berg. Leineberglandbalkon, runter nach Lübbrechtsen, hoch zum Külf und runter zur B 3 , dann über die Leinebrücke weiter zum Schloß Brüggen.

In der Nähe: Ruine Homburg, Kriegsgräber Friedhof Holzen,Ithklippen, Rothsteinhöhle, Segelfluggelände,Raabeturm, Bloße Zelle (höchste Erhebung im Hils), Töpfermuseum Duingen, Duinger Erholungsgebiet mit geologischem Lehrpfad. Cölleturm im Külf, Die "Hohe Tafel" in den "Sieben Bergen", Rennstieg Hildesheim-Winzenburg Hohe Schanze,
Königsweg Brüggen-Werla Link:

navigator.geolife.de/tour-901000383-8000.html 

Info:

www.duingen.de/de/

www.heimatvereinkuelftal.de

www.brueggen-leine.com

 

Copyright: Günter Lampe, Delligsen

verkehrsverein-freden@web.de

Der Weg kann auch in Etappen gewandert werden.

Etappen werden noch erstellt.

Insgesamt 59 km vom Weserbergland ins Leinebergland.

Buch Der Königsweg

Buch Der Königsweg

Schloß Brüggen

Schloß Brüggen

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,39 MB)

« zurück zur Übersicht »