GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Fehnweg: Von Meppen nach Twist

Rubrik:Wandern, Wandern, Wandern, Eintagestour
Start:Meppen
Ziel:Gasthof Brand, Alt-Rühlertwist 4, 49767 Twist
Länge:23,92 km
Dauer:4 bis 5 Stunden
Schwierigkeit:Leichte Tour ohne Steigungen.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Der Fehnweg ist rot-weiß markiert. Im Moor finden sich auch große rote Markierungen an Bäumen. Die Orientierung ist einfach, es geht meist auf langen Geraden ohne Abzweig.
Kontakt:Wiehengebirgsverband Weser-Ems e.V.
Rolandsmauer 23a
49074 Osnabrück
Tel. 0541/29771
E-Mail: wgv-weser-ems@t-online.de
www.wgv-weser-ems.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Vom Emsweg zum Noaberpad

Der Fehnweg ist einer von zwei Verbindungswegen zwischen den  beiden Weitwanderwegen Emsweg und Noaberpad. Der Emsweg verläuft im Bereich des Wiehengebirgsverbandes Weser-Ems e.V. von Rheine bis Leer. Der Noaberpad wird von den holländischen Wanderfreunden betreut, er verläuft über 415 km von Kleve/Niederrhein bis Bad Nieuweschans. Der andere Verbindungsweg ist der "Hünenweg Verbindungsweg" von Haselünne bis Emmen/Niederlande. Der Fehnweg verläuft durch ehemalige Heide- und Moorgebiete sowie durch Abtorfungsflächen. An der niederländischen Grenze stößt der Weg auf das Hochmoorschutzgebiet "Bargerveen".

Der Fehnweg startet zwischen Meppen und Rühle in Emsnähe. Wer in Meppen startet, der folgt ab der Emsbrücke am Schullendamm dem Emsweg (weißes "E" auf schwarzem Grund) Richtung B70. Die Bundesstraße wird unterquert.  2,7  km nach dem Start beginnt der Fehnweg an einem Kruzifix. Der Fehnweg biegt hier nach rechts vom Emsweg ab. Der Emsweg biegt nach links ab. Ab hier der rot-weißen Markierung des Fehnweges folgen.  Hinter Groß Fullen geht es ohne Abzweig Richtung niederländische Grenze, die A31 wird überquert. Nach Überquerung der Südstraße im Twister Ortsteil Schöninghsdorf verläuft der Weg bis zur Grenze auf einem sehr schönen Sandweg. Direkt an der ndl. Grenze steht ein großes Infoschild zum Fehnweg. Hier auf dem Grenzweg biegt der Fehnweg nach links ab. Er verläuft jetzt auf gleicher Strecke wie der "Hünenweg Verbindungsweg". Hier gibt es keinerlei Autolärm. Der Fehnweg biegt nach ca 1,7 km nach rechts in die Niederlande zum Noaberpad ab. Wer bis Twist weiter gehen möchte, bleibt auf dem sehr schönen Grenzweg bis zum markanten Aussichtsturm (ca. 3 km insgesamt auf dem Grenzweg). Ein Fahrradwegweiser bietet hier zwei Varianten nach Twist an: Eine führt weiter auf dem Grenzweg, die andere biegt nach links auf die Asphaltstraße ab.  Nach 400 m auf der asphaltierten Straße nach rechts Richtung Twist. Ein großes Schild weist den Weg zum Gasthaus Brand. Von Twist fährt ein Bus zurück nach Meppen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,87 MB)

« zurück zur Übersicht »