GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Bergmannsweg (Nesselberg, Osterwald)

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Deisterbahnhof (Station: Bad Münder-Deister)
Ziel:Bahnhof Osterwald
Länge:21,86 km
Dauer:etwa 8 Stunden
Anfahrt:Mit dem ÖPNV ist die Verbindung bequem gewährleistet. Über geolife ist die Anzeige der Bahn- und Busstationen, sowie die Recherche von An- und Abfahrtszeiten über eine Weiterleitung zu "EFA" (Elektronische Fahrplanauskunft) möglich.
Kontakt:Tabea Bernatzky
Landesvermessung und Geobasisinformation
Podbielskistraße 331
30659 Hannover

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Wanderung vom Deisterbahnhof, über Altenhagen I, Nesselberg, Brünnighausen, Dörpe, Osterwald, Ortschaft Osterwald, bis zum Bahnhof Osterwald.

©_smileus_fotolia.de.jpg

©_smileus_fotolia.de.jpg

Die Thementour Bergmannsweg startet am Deisterbahnhof am südlichen Rand Bad Münders. Grundsätzlich ist die Wanderung mit dem Symbol des Bergmannes auf gelben Hintergrund gekennzeichnet.

Startet man am Deisterbahnhof, so durchquert man nach kurzem Fußweg bereits Felder und Wälder, bis man anhand des Tourenplans nach etwa 5km Altenhagen I erreicht. Dies ist ein Ortsteil von Springe und befindet sich am Nordhang des Nesselberges. Auffallend sind die vielen sehr schön und sorgfältig restaurierten Häuser. Auch die St. Vincenz Kirche oder die Kukesburg, eine Befestigungsanlage oberhalb Altenhagens, sind einen Besuch während der Wanderung wert.  

Führt man die Wanderung fort, so gelangt man in die grünen Wälder des Nesselberges. Bei diesem handelt es sich um ein altes Bergbaurevier, welches 1926 endete und dessen Spuren teilweise sogar noch zu erkennen sind. Nach etwa 4,5 Kilometern erreicht man östlich vom Nesselberg Brünnighausen, welches  zu einem der vielen alten Töpferorte zählt.

Folgt man von dort aus weiter der Wandertour, so ist es außerdem möglich nach etwa 3,5 Kilometern eine Rast in Dörpe einzulegen. Durchquert man anschließend den Osterwald auf der letzten grünen Etappe des Bergmannweges, so besteht die Möglichkeit eine Führung durch das Besucherbergwerk “Hüttenstollen“ zu unternehmen.

Die letzte Station des Bergmannweges führt in die gleichnamige Ortschaft Osterwald. Dort finden sich mehrere Möglichkeiten einzukehren, um die Tour entspannt zu beenden und die Weiter- oder Heimreise vom Osterwald Bahnhof aus zu beginnen.

Zusammenfassend ist die Bergmannstour nicht nur allein wegen der historischen Sehenswürdigkeiten und Stationen eine lohnenswerte Wanderung. Auch wer ausschließlich an der Natur interessiert ist, kommt sicher auf seine Kosten und genießt beispielsweise eine abwechslungsreiche Landschaft und an so manchen Stellen wunderschöne Panoramablicke auf das Wesertal.

©_alexander_raths_2_fotolia.de.jpg

©_alexander_raths_2_fotolia.de.jpg

©_ohenze_fotolia.de.jpg

©_ohenze_fotolia.de.jpg

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,42 MB)

« zurück zur Übersicht »