GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Ortsbergwanderung Langenholzen

Rubrik:Wandern
Start:Adamishütte
Streckenverlauf:Rehberghütte
Ziel:Adamishütte
Länge:5,88 km
Dauer:2,5 Stunden
Schwierigkeit:Wir wandern auf einer Höhe von 250 m.
Höchster Punkt der Wanderung ca. 270 m
Tiefster Punkt der Wanderung ca. 180 m
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Anfahrt:In Eimsen (Ortsteil von Alfeld (L.) rechts ab. Auf der Heimbergstraße durch das Dorf und
weiter den Feld- und Waldweg hoch bis zum Wanderparkplatz Adamishütte.
Kontakt:Stadt Alfeld (Leine)
Marktplatz 1
31061 Alfeld (Leine)

Telefon 05181 703-0
Fax 05181 703-216

e-mail info@stadt-alfeld.de
web www.alfeld.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Adamishütte, Ortsbergs, Blick in die Sackmulde, Kulturlandschaft, Bismarckeiche,Rehbergbaude,Hube
Adamishütte

Adamishütte

Adamishütte

Eine sagenhafte Wanderung im Bereich Eimsen/Langenholzen/Sack.
(Sagen vom Hödeken, Hakemann, der Schulenburger Kapelle, dem Gottesbrunnen, dem Hottenstein kommen aus dieser Gegend )

Hier die Internetadresse für die Sagen

www.alfeld.de/gastronomie-tourismus/sagen.html

 

Wir wandern überwiegend auf dem Lehrpfad
 "Kulturlandschft Ortsberg" Er gehört zu den Hödeken-Wanderwegen. Als "Grüner Hödeken" ist er mit dem grünen Hödeken-Wegweiser ausgezeichnet.

Die Landschaft, die wir durchwandern, besteht aus Seggen-Buchen- und Niederwald, Trockengebüsch und Hecken, Hudeeichen und Streuobstwiesen, Kalk-Halbtrockenrasen und Kalk-Scherbenäcker –

Auf der Wanderung haben wir herrliche Ausblicke in die Sackwaldmulde und ins Leinetal.

Wegbeschreibung:

Auf dem Waldrandweg runter Richtung Wasserwerk Alfeld (L.). Kurz vor dem Wasserwerk rechts hoch über einen Grasweg auf den Ortsberg. Auf dem Ortsberg links runter auf dem Feldweg Richtung Wernerhöhe.

Dann scharf rechts auf einem Grasweg zurück Richtung Alfeld (L.). Es ist ein Höhenweg immer entlang des Ortsberges durch die Kulturlandschaft.

Wenn wir in den Wald kommen gehen wir kurz auf dem Fahrweg eine stück nach oben, dann wieder links rauf in Richtung Alfeld (Leine).

Am Ende wird der Grasweg nur noch ein Trampelpfad .

Dieser mündet wieder auf einen Grasweg.

Nun machen wir einen kleinen Abstecher zur Bismarckeiche und Rehberghütte. Dazu gehen wir den Grasweg ein paar Meter runter und dann rechts in den Wald auf eine Pfad, der uns zur Bismarckeiche und Rehberghütte führt.

Nach einer Pause, wandern wir den Pfad wieder zurück bis zum Grasweg. Dann geht es etwas steil hoch am Waldrand entlang. Oben angelangt, gehen wir um die Ecke, und weiter am Waldrand entlang. Nach 200 Metern führt ein Weg in den Wald. (Schild Himmelbergturm).

Dieser schöne Waldweg führt uns auf einen Fahrweg, der links zum Himmelbergturm geht und rechts zur Adamishütte.

Wir biegen rechts ab und kommen nach ca. 1 km zur Adamishütte.

(Der Name (Adamis) kommt von einer Bauernfamilie aus Langenholzen)

Rehberghütte Alfeld (Leine)

Rehberghütte Alfeld (Leine)

Blick auf Alfeld (L.) v. der Rehberghütte

Blick auf Alfeld (L.) v. der Rehberghütte

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,72 MB)

« zurück zur Übersicht »