GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Innerste-Radweg (gesamt)

Rubrik:Regionales Radwandern, Sportradfahren, Mehrtagestour
Start:Innerste-Quelle bei Clausthal-Zellerfeld
Streckenverlauf:Buntenbock, Wildemann, Lautenthal, Langelsheim, Kunigunde, Salzgitter-Ringelheim, Baddeckenstedt, Derneburg, Groß Düngen, Hildesheim, Sarstedt
Ziel:Innerste-Mündung bei Sarstedt-Ruthe
Länge:105,51 km
Dauer:2 Tage
Schwierigkeit:Von Süden nach Norden leicht, ca. 600 Höhenmeter Gefälle. Von Norden nach Süden schwer, Anstieg steigert sich beständig.
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Anfahrt:Gute Bahnanbindungen erlauben variable Tagestouren mit dem Fahrrad Zwischen Langelsheim und Sarstedt ist der Innerste-Radweg sehr gut an den ÖPNV angebunden. Auch Goslar bietet über den Europaradweg R1 (D-Route 3) einen idealen Einstieg.
Clausthal-Zellerfeld und Wildemann sind mit dem ÖPNV
bisher nur eingeschränkt erreichbar. Die Buslinie 830/831
(von Goslar ZOB bis Cl.-Zellerfeld ZOB) nimmt max. 2 Fahr-
räder mit. Private Taxiunternehmen bieten den Transfer von
Goslar zur Quelle. Hier hilft die Tourist-Information.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kontakt:www.innerste-radweg.de

Tourist-information Hildesheim
Rathausstraße 20 (Tempelhaus), 31134 Hildesheim
Telefon: 05121/1798-0
Email: tourist-info@hildesheim-marketing.de

Tourist-Information Clausthal-Zellerfeld
Bergstraße 31 (Dietzelhaus), 38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon: 05323/81024
Email: info@oberharz.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Innerste-Radweg - Fahrt ins Blaue! 105 Kilometer vom Harz bis an die Leine - entlang der Kulturachse vom Bergbau und Adelsgeschichte
(s. auch 5 Einzelabschnitte bei geolife.de)

Hochkultur am Wegesrand

Zahlreiche Sakralbauten und weltliche Herrensitze liegen
am Innerste-Radweg. Ein Highlight ist die Marktkirche in
Clausthal-Zellerfeld – die größte Holzkirche Deutschlands. In Hildesheim setzen St. Andreas mit dem höchsten Kirchturm Niedersachsens, Michaeliskirche und der Dom mit dem bekannten Tausendjährigen Rosenstock die Glanzlichter. Auch beeindruckend: die Schlösser im Mittleren Innerstetal – Barockschloss Liebenburg (Barockkirche, Skulpturenpark), Schloss Ringelheim (Klosterkirche, Barockorgel), Schloss Derneburg (Laves-Kulturpfad, Glashaus) und Schloss Oelber (ehemalige Wasserburg des 12. Jahrhunderts), die sich allesamt in Privatbesitz befinden.

Tausendjährige Bergbaugeschichte

Im Harz wird Bergbaulandschaft lebendig. Erleben Sie die Wasserkunst der Oberharzer Wasserwirtschaft, besuchen Sie das Oberharzer Bergwerksmuseum
in Clausthal-Zellerfeld, 19-Lachter-Stollen in Wildemann, Bergbaumuseum und historische
Silbermine in Lautenthal und das Besucherbergwerk Rammelsberg in Goslar.

Vier auf einen Streich: UNESCO-Welterbe an der Strecke

Der Innerste-Radweg verbindet die UNESCO-Welterbe-
stätten der „Oberharzer Wasserwirtschaft“ mit „Dom und
Michaeliskirche in Hildesheim“. Über einen Abstecher erreichen Sie die UNESCO Welterbestätten in Goslar: „Bergwerk Rammelsberg“ und die „Altstadt“ sowie die bedeutende Kaiserpfalz.

Stand: 03/2015, BTE

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,53 MB)

« zurück zur Übersicht »