GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Bassum-Hallstedt, Laubfroschweg

Rubrik:Wandern, Kurzwanderung
Länge:6,70 km
Dauer:ca. 2 Stunden
Schwierigkeit:einfach
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kontakt:Stadt Bassum
Bürgerservice
T: 04241 / 84-0
info@stadt.bassum.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Der Hallstedter Laubfroschweg – Symbol Frosch
Die Gesamtlänge des Weges beträgt 5,5km, man kann ihn in 2 Teilen jeweils über den „Kurzen Weg“ erwandern. Parkplätze sind am Göpel und am Campingplatz Hallstedter Quellental.

k800_hallstedter_goepel.jpg

k800_hallstedter_goepel.jpg

Vom Rastplatz Göpel aus gehen wir über die Dorfstraße und kommen nach ca. 1 km auf einem Fahrweg an einer „Hecke der essbaren Früchte“ entlang. Beim nächsten Abzweig ist hinter den Kirschbäumen das „Tiefe Moor“ versteckt, ein stiller See mit zwei Inseln. Am Weg befindet sich ein überdachter Picknickplatz. Nach einer Pause führt uns der Weg weiter bis
an die Kreisstraße. Dort biegen wir links ab und gehen bis zum Campingplatz. Am Rand des Buchenbestandes vorbei laufen wir an vier Teichen vorbei. Nun beginnt das Naturschutzgebiet der Hallstedter Beeke und Hache . Die Beeke kreuzen wir später. Kurz vor dem Wald, dem Papenhuser Sunder, treffen wir auf den Waldrundweg mit dem Symbol „Baum“. Wir verlassen ihn erst am Waldrand. Der letzte Abschnitt führt uns über das freie Feld an einigen Schlatts vorbei. Am Dorfrand von Hallstedt biegen wir
entweder links zum Göpel ab, wir können uns aber auch an der Kreisstraße nach rechts wenden und überqueren bei der Brücke die Beeke. Hier war das Bremer Loch. Bald sind wir wieder am Campingplatz angelangt.

k800_tiefes_moor.jpg

k800_tiefes_moor.jpg

Weitere Informationen als PDF herunterladen 3_wanderflyer_neubruchhausen_hallstedt.pdf

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,46 MB)

« zurück zur Übersicht »