GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Roswithaweg - Etappe 13: Greene bis Bad Gandersheim (10 km, 220 Höhenmeter)

Rubrik:Wandern, Mehrtagestour
Start:Greene
Streckenverlauf:Kreienser Berg, Orxhausen
Ziel:Bad Gandersheim
Länge:8,22 km
Dauer:2 Std. 30 Min.
Schwierigkeit:mittel
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Durchgehend markiert mit weißem XR auf schwarzem Quadrat.
Kontakt:Stadt Bad Gandersheim, Touristinformation
Stiftsfreiheit 12 • 37581 Bad Gandersheim
Tel. (05382) 73-700 • tourist@bad-gandersheim.de
www.bad-gandersheim.de

Hannoverscher Wander- und Gebirgsverein e. V.
Postfach 25 12 • 30025 Hannover
Tel. (0175) 9101654 • info(at)wandernhannover.de www.wandernhannover.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Roswitaweg in der Beschreibung des Hannoverschen Wander- und Gebirgsvereins, Etappe 13: Greene - Kreiensen - Kreienser Berg - Orxhausen - Bad Gandersheim

Der Fernwanderweg Roswithaweg (ca. 184 km) ist ein Beitrag des Hannoverschen Wander- und Gebirgsvereines (HWG) zum 1000. Todesjahr Roswitha von Gandersheims im Jahr 1973. Er ist vom HWG durchgehend markiert und führt in 13 Etappen von Nienburg an der Weser bis nach Bad Gandersheim am Harzrand. Etappen und Gehrichtung sind Vorschläge und können frei gewählt werden. Beachten Sie auch die Wegbeschreibung des Verkehrsvereins Freden (Leine) e.V. bei geolife.de.

Roswitha von Gandersheim (* um 935; † nach 973) war Kanonissin des Stiftes Gandersheim, aus dem die heutige Stadt Bad Gandersheim in Niedersachsen hervorgegangen ist. Sie gilt als erste deutsche Dichterin.  Der Roswithaweg wird vom Hannoverschen Wander- und Gebirgsverein e.V. durchgehend markiert.

Etappe 13: Am Ortsende von Greene führt ein Fahrradweg über die Leine nach Kreiensen durch die Leinewiesen. In Kreiensen geht es auf Einkaufsstraße (Supermarkt, Einkehrmöglichkeit) über die Gande. Hier zweigt nach links der Roswithaweg ab. Wer geradeaus weitergeht kommt zum Bahnhof. Nachdem der Roswithaweg die Eisenbahn überquert hat, geht es links steil aufwärts durch ein Wohngebiet auf den Kreienser Berg, dann auf einem Weg zu einem Kriegerdenkmal mit schöner Aussicht. Weiter geht es auf einem Pfad parallel zum Waldrand, bis wieder ein naturnaher Weg erreicht ist, dem man rechts hoch bis zum Gipfel folgt. Hier bietet sich bei guter Sicht ein Blick zum Harz. Der Roswithaweg führt dann abwärts auf asphaltiertem Weg nach Orxhausen. Hinter Orxhausen führt der Roswithaweg auf asphaltiertem Weg entlang der Eisenbahn, bis bei einer Eisenbahnbrücke ein kleiner Pfad in die bisherige Richtung weiter führt. Diesem Pfad folgt man, bis an Feldern der Weg oberhalb der B 64 zu einer Brücke führt, die die B 64 überschreitet. Weiter geht es durch ein Wohngebiet, auf einem steilen Weg abwärts auf die Northeimer Straße, unterhalb der Bahn entlang, bis nach rechts der Roswithaweg zum Ziel, den Domplatz in Bad Gandersheim, führt. Hier stehen ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Ferner existiert ein Bahnhof, den man für die Rückfahrt nutzen kann. (Strecke: Hannover über Kreiensen)

HWG, T. Möhwald, M. Neugaertner, 26.01.2014

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,83 MB)

« zurück zur Übersicht »