GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Königsweg - Weg deutscher Kaiser und Könige Route 2

Rubrik:Wandern
Start:Adenstedter Berg (Alter Sportplatz)
Ziel:Hornsen
Länge:Teilstück ca. 8,2 km lang, Gsamtlänge ca. 88 km
Dauer:ca. 2,5 Stunden
Schwierigkeit:Wald- und Feldwege und Waldpfaden, Ausschilderung "Königskrone" "R" und Figur Hödeken für den Rennstieg; gelbe Jacobsmuschel auf blauem Grund für den Jakobsweg
Anfahrt:Nach Adenstedt: A 7 bis Rhüden> Lamspringe -Adenstedt oder B 3 Alfeld (Leine) > Sack > Adenstedt

Bahn: www.bahn.de; Bus : www.efa.de;
Kontakt:www.kreisheimatbund-hildesheim.de
www.suedlicher-sackwald.eu
www.verkehrsverein-freden.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Adenstedter Berg-Rennstieg-Irmensäule-Hornsen

Irmensäule

Irmensäule

Der Königsweg "Via Regis" entführt auf mittelalterlichen Pfaden deutscher Kaiser und Könige. Er startet beim Schloss Brüggen und endet an der Pfalz Werla bei Goslar. Der Königsweg hat insgesamt 10 Routen. der start der Route 2 ist auf dem Adenstedter Berg (Alter Sportplatz auf dem Hainholzberg) an der L 489 zwischen Adenstedt und Sack. Der Streckenabschnitt verläuft hier auf dem historischen Rennstieg ("R") und Jacobsweg  (gelbe Jacobsmuschule auf blauem Grund). Am Gehlenberg verläst der Königsweg den Rennstieg und führt weiter durch die Feldmark nach Hornsen.

Sehenswertes an und in der Nähe der Strecke: die Irmensäule; Ruine Winzenburg, Dörhai; Hohlwege,Samesbuche, Historischer Lehrpfad Hohe Schanze, Apenteichquelle

Ruine Winzenburg

Ruine Winzenburg

Hohe Schanze

Hohe Schanze

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,77 MB)

Urheber: Günter Lampe , Delligsen E-Mail: verkehrsverein-freden@web.de

« zurück zur Übersicht »