GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

DWT 2014 - DI 10 Weltkultur in der Freien Bergstadt Lautenthal

Rubrik:Wandern, Stadt-/Ortsbesichtigungen
Start:Lautenthal - Tourist Info
Ziel:Lautenthal
Länge:9 km
Dauer:ca. 3 Stunden
Anfahrt:Lautenthal Touristinfo, Kaspar-Bitter-Str.
UTM: 32 U 588620 57474400
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Harzklub Schilder und Dennert Tannen sow Hinweistafeln des Bergwerks- und Geschichtsvereins Lautenthal sowie der Harzwasserwerke
Kontakt:Harzklub e. V., Bahnhofstr. 5a, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Tel. 05323-81758, Fax: 05323-81221, Mail: info@harzklub.de, homepage: www.harzklub.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Harzklub-Wandertipp zum Deutschen Wandertag 2014.
Hinweis: Die Wanderführer behalten sich vor, beim offiziellen DWT-Termin die Tour bei Bedarf zu modifizieren.

Feldgestänge unterhalb des Maaßener Gaipels

Feldgestänge unterhalb des Maaßener Gaipels

Mit dem Lautenthaler Bergwerks- und Geschichtsverein zu den historischen Orten der 700 jährigen Bergbau- und Hüttengeschichte. Der Bergbau-Lehrpfad am Kranichsberg.

Der vom Bergwerks- und Geschichtsverein der Bergstadt Lautenthal von 1976 e.V. angelegte 
Bergbau-Lehrpfad befindet sich am Kranichsberg. Damit soll die Erinnerung an die über 700 Jahre Bergbautätigkeit in der ehemals Freien Bergstadt Lautenthal wach gehalten werden.

Der leicht begehbare Lehrpfad ist mit zahlreichen Hinweistafeln ausgestattet. An 15 Stationen wird der historische Bergbau in Wort und Bild sowie durch Rekonstruktionen erläutert (s. Stationsplan). Mit etwas Glück findet man am Rande des Weges noch Erzbrocken mit Bleiglanz, Zinkblende, Kupferkies, Kalkspat und Quarz.

Die Besucher werden über Bergbauhalden entlang alter Betriebsgräben (Wasserführung) zu Stollenmundlöchern, Haspel (alte Fördereinrichtung), und weiteren Rekonstruktionen geführt.

Eine besonders herausragende Station ist ein von Wasser getriebenes Kunstrad, das über ein 63 m langes Feldgestänge eine Fahrkunst antreibt (siehe Fotoauswahl unten) .

Der Rundgang ist selbstständig oder mit fachkundiger Führung möglich. 
Gruppenführungen können bei der Tourist-Info (Tel.: 05325-4444) angemeldet werden.
(In der Tourist-Info sowie in der Waldgaststätte "Maaßener Gaipel" sind Stationspläne/Wanderführer erhältlich.)

Mundloch mit Dennerttanne

Mundloch mit Dennerttanne

Stationen des Bergbau-Lehrpfads

Stationen des Bergbau-Lehrpfads

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,90 MB)

Urheber: ©2007 Bergwerks- und Geschichtsverein Bergstadt Lautenthal von 1976 e.V. und Harzklub e. V.

« zurück zur Übersicht »