GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

HK Eulenspiegler Teich und Ringer Zechenhaus

Rubrik:Wandern
Start:Bahnhof CLZ
Ziel:Bahnhof CLZ
Länge:ca. 5 km
Dauer:1, 5 Stunden
Anfahrt:ZOB Clausthal-Zellerfeld
Harzklub Geschäftsstelle, Bahnhofstr. 5a, 38678 Clausthal-Zellerfeld
UTM: 32 U 592036 5741169
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Harzklub-Schilder und Dennert-Tannen, EMILs und Hinweisschildern der Harzwasserwerke
Kontakt:Harzklub e. V., Bahnhofstr. 5a, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Tel. 05323-81758, Fax: 05323-81221, Mail: info@harzklub.de, homepage: www.harzklub.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Harzklub-Wanderung ;
Eulenspiegler Teich - Kurpark - Ringer Zechenhaus

Wir starten unseren kleinen Stadtrundgang am Parkplatz vor der Harzklub-Geschäftsstelle auf dem östlichen Rundweg um den  Eulenspiegler Teich bis zur Straße "An der Treuehalde". Nach einem kleinen Anstieg biegen wir links in einen kleinen Verbindungsweg ein und erreichen den Ebereschenweg. Es geht rechts herum. Wir überqueren die K 37 und wandern auf der Schützenstraße bis zum Eingangstor zum Kurpark. Hier im Kurpark wird jährlich der Harzer Jodlerwettstreit ausgetragen. Wir umrunden das Parkglände und nähern uns einem Wassertretbecken. Danach gehen wir die Treppen hinunter zur Carler Teich. Vor uns befindet sich ein Kunstrad mit Feldgestänge und Hubsatz. Wir gehen weiter zum Ringer Zechenhaus. Hier versammelten sich die Bergleute mit ihren Steigern, bevor sie in den Berg einfuhren zum Verlesen und zum Gebet. Unser Weg geht rund um die Ringer Halde bis zum einer Pferdekoppel. Nach einem kleinen Aufstieg über eine Bergwiese gehen wir ca. 500 m auf einem Damm in westliche Richtung , um dann nach einem scharfen Knick  in östlicher Richtung bis an die Trainigsstrecke der Biatlethen zu gehen. Wir lassen die Sportanlage des TUS Zellerfeld links liegen und erreichen wieder die K 37. Wir müssen jetzt ca. 150 m auf dem Bürgersteig in westlicher Richtung laufen, bevor wir einige Meter vor der Einfahrt zum Klosterhof (Einrichtung für Behinderte) in einen Pfad auf der gegenüber lioegenden Seite an der K 37 einsteigen können. Nach wenigen Meter haben wir von oben einen Blick auf den kleinen Wasserfall auf dem Klosterhofgelände. Nach 200 m erreichen wir wieder den Eulenspiegler Teich. Auf der Dammkrone geht es in westlicher Richtung weiter. Wir überqueren eine kleine Brücke und erreichen nach wenigen Metern die Trasse der Grubenbahn, die auch heute noch zu besonderen Anlässen vom Bahnhof zum Ottiliaeschacht hinausfährt. Nach wenigen huntert Metern sind wir wieder am Ausgangspunkt unserer Exkursion zurückgekehrt.  

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (5,29 MB)

Urheber: Harzklub e. V.

« zurück zur Übersicht »