GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Leinemasch bei Laatzen und Rethen (Vers. 11-03-28)

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Stadtbahnhaltestelle „Eichstraße / Bf Laatzen”, Laatzen
Ziel:Stadtbahnhaltestelle „Eichstraße / Bf Laatzen”, Laatzen
Länge:13 km
Dauer:3:15 Stunden reine Gehzeit
Anfahrt:Anreise von Hannover: Stadtbahnlinien 1 und 2.
Rückfahrt: Stadtbahnlinien 1 und 2, aus dem Süden Linie 2.
Tarifzone des öffentlichen Nahverkehrs Hannover: „Umland”.

Fahrpläne im Internet unter: www.efa.de, www.gvh.de, www.uestra.de, www.bahn.de.
Kontakt:aurora.borealis@t-online.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Wanderung in der Region Hannover.
Einkehr oder Rucksackverpflegung: Einkehr gegen Ende der Tour im „Wiesendachhaus im Luftbad Laatzen”.

Harkenbleker Furth

Harkenbleker Furth

Aus Hannover kommend in die Stadtbahn bitte hinten einsteigen. An der Haltestelle „Eichstraße / Bf Laatzen” -in Fahrtrichtung- zur rechten (westlichen) Straßenseite und ca 30m zurück gehen. In die Eichstraße einbiegen und diese bis zur Wiesen-/ Alte Rathausstraße folgen (1). Ein kurzes Stück in die alte Rathausstraße und dann gleich wieder nach links in die Talstraße. Die Leine nicht überqueren sondern noch einmal nach links nun in die Leinerandstraße. Am Ende dieser Straße nach rechts auf den Fußweg, nach ca 100m noch einmal nach rechts zur Leine und bis zur Brücke. An der Kreuzung nach links auf „Neue Wiesen”. In südliche Richtung zur Leine. Dem Weg nach links -entgegen der Fließrichtung- folgen. Dabei die Straße zum Wasserwerk Grasdorf unterqueren und weiter „Zur alten Feuerwache” (2) in Grasdorf. Hier die Leine überqueren und weiter auf „Große Masch” in Richtung Storchennest. Einige Bänke laden zur Rast (je nach Wetter aber oft besetzt). Weiter in südlicher Richtung bis zum eingezäunten Bereich der Wassergewinnung (3). Links halten und weiter flussaufwärts nach Süden. An der Pumpstation vorbei weiter in Richtung Koldingen. Hier sind Markierungen des „Leinerand-” (4) und des „Koldinger Seen Wegs” (4). Der Weg nähert sich dem Wald. An der Waldspitze („Spitzkehre” dieser Wandertour”) nach rechts auf den Trampelpfad zum Wald und in nördliche Richtung. Die Markierung „Leineauenweg” ist etwas versteckt angebracht. Dem Weg am Waldrand und später durch die Wiesen bis zum Ende folgen. Weiter auf dem Trampelpfad nach links (südwest) zur Alten Leine. Diese überqueren und nach ca 230 m nach rechts (nordwest) in den Feldweg einbiegen. Auf dem befestigten Feldweg nach rechts und zur Leine. Die Alte Leine überqueren und auf der „Harkenbleker Furth” nach Nord zum Aussichtsturm. Auf „In den Äckern” weiter nordwärts. Nach rechts und links auf die Kleingartenkolonie zu und weiter gen Norden. Der Wirtschaftsweg biegt links, später rechts, ab. An der Abzweigung nach links in „Bemeroder Bleek” abbiegen. Ein Radfahrwegweiser weist zum „Wiesenhaus”. Noch 500m bis zur Einkehr. Vom Wiesendachhaus (5) aus in nordöstliche Richtung zur Leine. Diese überqueren, weiter auf der Talstraße. Hier schließt sich der Kreis. Talstraße, Alte Rathausstraße, Eichstraße, Hildesheimer Straße. Rechts befindet sich die Haltestelle. Sehenswürdigkeiten: 1) Das Zifferblatt an der Kirchturmuhr hat keine Ziffern. Wer „entziffert” die Zeichen und den Sinnspruch? 2) In der Alten Feuerwache hat die Ortsgruppe des NABU eine Ausstellung zum Thema Naturschutz. Geöffnet ist immer Sonntags. 3) Hier wird im südlichen Teil Flusswasser aus der Leine entnommen, über Kaskaden (Sauerstoffanreicherung) in Vorklärbecken gepumt. Das Wasser wird dann in Versickerungsbecken geleitet, wo es beim Versickern weiter gereinigt wird und sich mit dem Grundwasser mischt. In Brunnen mit Kiesfiltersträngen wird es dann abgepumt und dem Grasdorfer Wasserwerk zur Weiterverarbeitung zugeführt. Weitere Informationen im Internet mit Suchbegriff: erlebnistour_wasserlehrpfad_leineaue 4) Siehe auch www.pattensen.de und dann durchs Menue hangeln. 5) Das Wiesendachhaus ist das Vereinsheim des Fischereivereins Laatzen. Im EG befindet sich die Gaststätte. Draußen befindet sich ein Biergarten und ein Kinderspielplatz. Vor langer Zeit gab es hier in einem der Kiesteiche auch ein Freibad. Heute ist es ein Fischteich. www.wiesendachhaus-luftbad-laatzen.de Nutzung (-außer zu kommerziellen Zwecken-), Ergänzungen und Verbesserungen sind willkommen. Es gibt nichts, was nicht besser (zumindest anders) gemacht werden kann. Deshalb: Erfahrungsberichte bitte an aurora.borealis@t-online.de. Viel Spaß beim „Nachwandern”.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,47 MB)

Urheber: © Idee, Text und Bilder: Hans J. Friedrichs

« zurück zur Übersicht »