GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Duderstadt. Wanderung zur Rhumequelle

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Duderstadt
Streckenverlauf:Breitenberg, Rhumspringe, Brochtausen, Grünes Band
Ziel:Duderstadt
Länge:33,19 km
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Von Duderstadt bis zur Rhumequelle mit einem weissen X auf schwarzem Grund
Kontakt:Gästeinformation
der Stadt Duderstadt
Marktstraße 66
37115 Duderstadt

Tel.: 05527/841200 und 19433
Fax.: 05527/841201

E-Mail: info@duderstadt.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Rhumequelle

Rhumequelle

Die Rhumequelle ist eine der größten Karstquellen Europas mit einer Schüttung von bis zu 5.000 Litern pro Sekunde. Sie ist vor ca. 15.000 Jahren entstanden und wurde schon im frühen Neolithikum (vor ca. 6.000) als Kultstätte für Quellopfer genutzt. Ein Rundweg um den Quelltopf ist mit informativen Tafeln ausgestattet. Vom historischen Rathaus wandern Sie auf Jüdenstrasse und Neutorstrasse bis zum Stadtwall, gehen rund 150 m rechts am Wall entlang, überqueren den Ebertring und verlassen Duderstadt auf "An der Leerenschen Rinne". Bis zur Rhumequelle ist Ihre Wanderroute ausgeschildert mit einem weissen X auf schwarzem Grund, das Zeichen kennzeichnet den Europäischen Fernwanderweg E 6. Nach 13,4 km erreichen Sie die Rhumequelle.Zurück geht es an der Rhumequelle vorbei auf breiten Forstwegen, umgeben von Mischwald, durch den Rotenberg. Nach 1,4 km erreichen Sie den Grillplatz mit Schutzhütte, bis hierher ist die Tour ausgeschildert: Rotes Eichsfeldrad auf weißem Grund. Sie wandern geradeaus am Waldrand entlang und überqueren nach weiteren tausend Metern den kleinen Bach. 500 m weiter halten Sie sich an der Wegekreuzung rechts und fahren durch den Wald hinunter ins Ellertal. Vor dem kleinen Flüsschen wandern Sie bis zur Kreisstrasse 109 und auf ihr rechts Richtung Brochthausen über die Landesgrenze nach Niedersachsen. Am Ortseingang Brochthausen links in die Deichstrasse und 1,7 km am Soolbach entlang, bis Sie ihn auf einer Brücke überqueren können. Auf der L 631 wandern sie 2,3 km, biegen links ab über den Soolbach zum Paterhof und an ihm vorbei über die ehemalige deutsch-deutsche Grenze, das heutige Grüne Band. Am grünen Band entlang wandern Sie südwestlich knapp 5,5 km bis Ecklingerode, kehren auf der L 540 zurück nach Niedersachsen und biegen gleich hinter der Landesgrenze links ab in den Feldweg, hinter dem Bach Sandwasser geht es dann rechts ab, nach 1,3 km wieder rechts über das Sandwasser und dann links in den Adenauerring. Auf ihm bleiben Sie bis zur T-Kreuzung, überqueren Sie und wandern zwischen Kleingärten und Sandwasser zum alten Duderstädter Stadtwall. Ihn unterqueren Sie und gehen durch den Stadtpark zurück zum historischen Rathaus.

Grünes Band

Grünes Band

Duderstädter Rathaus

Duderstädter Rathaus

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (3,74 MB)

Urheber: © Projektteam Rolli-Reisen im Eichsfeld, Fotos: BUND, Rhumspringe, Duderstadt

« zurück zur Übersicht »