GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Rundwanderweg Eimke-Wichtenbeck

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Eimke, Dorfstraße 8
Streckenverlauf:Eimke, Wichtenbeck, Eimke
Ziel:Eimke, Dorfstraße 8
Länge:7,2 km
Dauer:ca. 2 Stunden
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Markierung: teilweise Feldsteine, gelb mit schwarzem Richtungspfeil
Kontakt:Tourist Information Suderburger Land
Tel. 05826-880730
Mail: info@suderburgerland.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Wandern in und um Suderburg

Diese Tour schließt sich in Eimke südlich des Wanderweges "Ellerndorfer Wacholderheide" an.
Er quert 2-mal den Flusslauf der noch jungen Gerdau und führt entlang des Allerbaches nach Wichtenbeck.

(c) by Elgin Staginnus-Scheurer

(c) by Elgin Staginnus-Scheurer

Ausgangspunkt dieser Tour ist der Parkplatz neben dem Gasthaus Wacholderheide in Eimke.

Sie können vor dem Start die in der Nähe liegende Feldsteinkirche aus dem 13. Jh. in Eimke besichtigen.

Über die Dorfstraße und den Apfelweg erreichen Sie bald einen Schießstand an der Bundestrasse 71.
Hier geht es scharf links auf einen Feldweg in südlicher Richtung entlang der Schießplatzgrenze der Fa. Rheinmetall.
Bald erreichen wir den Schmarbecker Weg.
Ist das Tor zum Schießplatz offen (kein Probe-, Testschießen), können wir einen Abstecher auf dem öffentlichen Weg zum Stausee der Gerdau und zu den dann folgenden Heideflächen machen (ca. 1,5 km).

Bitte unbedingt Warntafeln am Tor beachten.

Vom Schmarbecker Weg führt uns ein längerer Bohlensteg erstmals über die Gerdau.
Eine Hütte lädt hier zum Verweilen ein.
Nach einem kleinen Waldstück kommt ein asphaltierter Feldweg der nach Wichtenbeck führt.
Man kann hier die Tour abkürzen, indem man Richtung Osten über die Brücke des Allerbaches geht.
Richtung Wichtenbeck fließt auf der linken Seite der Allerbach inmitten von Wiesen und Obstbaumwiesen.
Wichtenbeck selber hat noch ein sehr schönes kleines Naturbad mit angrenzendem großem Spielplatz.
Bei der Kreisstraße angekommen, halten wir uns links und gehen gleich wieder in die Feldmark.
Immer in nördlicher Richtung geradeaus, bis wir die 2. Brücke über die Gerdau erreichen.

Von hier aus ist es noch ein kleines Stück Weg an der Siedlung Eimke vorbei zum Ausgangspunkt der Wanderung. 

(c) by Elgin Staginnus-Scheurer

(c) by Elgin Staginnus-Scheurer

(c) by Elgin Staginnus-Scheurer

(c) by Elgin Staginnus-Scheurer

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,45 MB)

Urheber: © Tourist Information Suderburger Land, Fotos: Elgin Staginnus-Scheurer, Text und Overlay: Fritz Lange

« zurück zur Übersicht »