GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Bückeberg Weg - Etappe 2

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Streckenverlauf:Bad Eilsen, Krainhagen, Reinsdorf
Länge:20.00
Kontakt:Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V.
Schloßplatz 5
31675 Bückeburg

Telefon: 05722-890551
Fax: 05722-890552

info@schaumburgerland-tourismus.de
www.schaumburgerland-tourismus.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Wandern auf der zweiten Etappe im nördlichen Weserbergland

Bückeberg-Weg: Etappe Bad Eilsen - Apelern Herzlich Willkommen auf dem Bückeberg-Weg, dem Hauptwanderweg im nördlichen Weserbergland! Am Rande der Mittelgebirge führt dieser Weg durch einen Teil des Wesergebirges, den Harrl und den Bückeberg. Der Wanderweg ist in drei Teilstrecken eingeteilt: Porta Westfalica - Bad Eilsen, Bad Eilsen - Apelern, Apelern - Bad Nenndorf. Ihre Tagestour können Sie nach Belieben wählen. Auskünfte zum Erwerb der Bückeberg-Weg-Urkunde mit Wandernadel erteilt die Tourist-Information Porta Westfalica. Die zweite Teilstrecke beginnt bei der Kurverwaltung in Bad Eilsen. Der Weg führt durch den Kurpark Richtung Heeßer Berge zur Napoleonstanne (Gedenkstein). Er streift den Ferienort Krainhagen. Bergauf geht es über den Steinberg zum ehemaligen Naturdenkmal Fünf Buchen. Abstecher zur Stadtmitte von Obernkirchen, bzw. von der Stadtmitte zum Bückeberg-Weg (X11) sind möglich über den Spiegeleierweg (Wegmarkierung gelber Punkt mit weißem Rand) oder den Höhenweg-Liethtal (Lönspfad) und Golfplatz. Der Weg führt vorbei an den Obernkirchener Sandsteinbrüchen bis zum Wierser Tor. In diesem Abschnitt sind zusätzlich Rundwege - jeweils ca. 8 km - zur Foxeiche, zum Bremsschacht und zum Bornaubrunnen ausgeschildert. Weiter geht es am Großen Karl vorbei nach Reinsdorf. Ein Abstecher auf dem Dachtelfeldweg (X12) Richtung Norden ist empfehlenswert. Sie erreichen Stadthagen, die Stadt der Weserrenaissance. Sehenswürdigkeiten Napoleonstanne: Ehemaliges Naturdenkmal zur Erinnerung an den Durchzug französischer Truppen. Neu gepflanzte Tanne mit Gedenkstein. Krainhagen: Erholungsort mit Campingplatz und »Berghütte«. Obernkirchen: Alte Bergstadt am Bückeberg. Im historischen Stadtkern die 1167 urkundlich erwähnte Stiftsanlage mit der Stiftskirche. Am Kirchplatz das Berg- und Stadtmuseum. Alte Bückeburg: Überbaute Fläche der ehemaligen zentralen Festung des sächsischen Bukkigaus. Foxeiche: Naturdenkmal am Wanderweg. Die Eiche soll an den Forstassessor Fox erinnern. Obernkirchener Sandsteinbrüche: Das Gold des Bückeberges wird seit dem frühen Mittelalter in den Kammlagen des Bückeberges abgebaut. Als bedeutender Baustoff seit der Renaissance genießt er weltweit einen hervorragenden Ruf. Das benachbarte frühere Traditionsgasthaus Walter war seit 1870 beliebtes Wanderziel, u. a. von Hermann Löns. Wierser Tor: Alter Wegeverlauf von Stadthagen über den Berg Richtung Hameln/Hämelschenburg. Teilstrecke des Pilgerweges Loccum - Volkenroda. Gastronomie am Weg In den Städten und Orten entlang der Wanderwege und rund um die Kurparke erwarten Sie viele Gasthäuser und Cafés, die zum Verweilen und Genießen einladen. Zur Schönen Aussicht Rintelner Str. 238 32457 Porta Westfalica Tel. (0 57 22) 35 21 Idaturm Harrl 31675 Bückeburg Tel. (0 57 22) 32 82 Zum Deisterblick Kapellenweg 2 31552 Apelern/Reinsdorf Tel. (0 50 43) 27 18 Porta Berghotel Hauptstraße 1 32457 Porta Westfalica Tel. (05 71) 7 90 90 Waldgasthaus Mettwurst Möller Zum Kreuzplatz 14 32457 Porta Westfalica/Lohfeld Tel. (0 57 06) 37 52 Fleischer-Schlemmergrill (Tebbe) Im Bönsken 2 32457 Porta Westfalica/Kleinenbremen Tel. (0 57 22) 43 56 Bahnverbindungen Bielefeld - Hannover, über Porta Westfalica - Minden - Bückeburg - Stadthagen - Haste, Herford - Hameln über Rinteln Mehr Info: Schloßplatz 5, 31675 Bückeburg Telefon (0 57 22) 89 05 50 Fax (0 57 22) 89 05 52 info@schaumburgerland-tourismus.de www.schaumburgerland-tourismus.de

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,16 MB)

Urheber: © Schaumburgerland Tourismus

« zurück zur Übersicht »