GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Raabe-Wanderweg Tag 2

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Stadtoldendorf
Streckenverlauf:Negenborn , Bevern
Ziel:Holzminden
Länge:22.00
Dauer:1 Tag
Schwierigkeit:Samtgemeinde Eschershausen
http://www.eschershausen.de/
Kontakt:info@eschershausen-stadtoldendorf.de
www.eschershausen-stadtoldendorf.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Des Dichters schöne Heimat zu Fuß erkunden. Von Eschershausen bis Fürstenberg ... in 3 Tagen 60 km.

Von Stadtoldendorf geht es heute zunächst durch das Hooptal am Forstbach entlang nach Negenborn. Nach 3 km zweigt nach rechts der Weserbergland-Wanderweg (XW) Richtung Bo­denwerder ab, auf dem man nach 200 m das 1135 gegründete Zisterzienserkloster Amelungsborn erreicht. Der Abstecher dorthin ist unbedingt zu empfehlen, nicht nur weil das Kloster der Schauplatz von Raabes "Odfeld" ist (Raabetext-Tafel nördlich der Kirche). Zurück im Hooptal geht es dann nach Negenborn und von dort weiter, vorbei an der stillliegenden, aber noch intakten Duhnemühle Richtung Burgberg. Ein Blick zurück wird durch eine herrliche Aussicht auf den Vogler, die Homburg und den Holzberg im Südwesten belohnt. Zwischen Großem und Kleinem Everstein hindurch erreichen wir den Kamm des Burgbergs, dem wir 2 km bis zu einer Schutzhütte folgen. Vor allem anfangs haben wir nach Norden einen wunderschönen Blick über das Forstbachtal auf den Vogler mit dem Ebersnackenturm (461 m). Auf dem Kamm treffen wir auf eine ehemalige Telegrafenstation der optischen Telegrafenstrecke Berlin-Koblenz (Infotafel und Raabetext-Tafel). Bei der Schutzhütte verlässt der Raabe-Weg den Burgbergkamm nach links und führt, anfangs noch durch Wald, dann am Waldrand entlang, schließlich über einen Feldweg hinab geradewegs auf Bevern zu. In Bevern lädt uns das Weserrenaissance-Schloss Bevern, 1603 bis 1612 von Statius von Münchhausen erbaut, zum Verweilen in den Innenhof ein. Nun sind es noch 7,5 km bis Holzminden. Der Weg verläuft zunächst genau westlich zur Weser (Schutzhütte, Raabetext-Tafel). Den Forster Damm nach Holzminden, ein Weserdeich, teilen wir uns mit etlichen Radfahrern, weil auf ihm auch Deutschlands beliebtester Radfernweg, der Weserradweg, verläuft. Entlang der Weser und später der Weserniederung erreichen wir unter der Nordumgehung hindurch Holzminden.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (6,22 MB)

Urheber: © Samtgemeinde Eschershausen

« zurück zur Übersicht »