GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Wanderung zur Eckertalsperre

Rubrik:Wandern, Wandern, Eintagestour
Start:Eckertalsperre
Streckenverlauf:Parkplatz Radauwasserfall, Eckertalsperre, Kaiserweg
Ziel:Eckertalsperre
Länge:16.00
Kontakt:Harzklub e.V.
Bahnhofstr. 5a
38678 Clausthal-Zellerfeld

Tel. 05323/81758
Fax 05323/81221

harzklub@tu-clausthal.de
www.harzklub.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Harzklub e.V. Wanderung

Vom Wasserfall auf dem Wanderweg 19D vorerst ansteigend, anschließend eben bis zum Molkenhaus. Von dort auf dem 35E leicht abwärts in Richtung Muxklippen, kurz davor beginnt der Abstieg ins Eckertal auf den 11H. Hier biegt man nach rechts ab und wandert im Eckertal aufwärts bis zum Wasserwerk an der Staumauer. Vor der Staumauer muss man wieder zur Dammhöhe ansteigen auf den 11J - 25G. Auf diesem Weg wandert man mit schönen Ausblicken am Stausee immer leicht ansteigend entlang und erreicht nach Verlassen des Stausees das Skidenkmal. Von dort führt der Weg nach ca. 1 km zur Lorenzbrücke (schöner Rastplatz). An der Lorenzbrücke biegt man nach rechts ab und verbleibt auf dem 25G bis zum Kaiserweg. Auf diesem Weg 35E muss man nach rechts abbiegen und wandert leicht ansteigend am Abbenstein vorbei bis zur Abbentränke. Von dort führt der Rundwanderweg ansteigend zum 12B, auf diesem Weg rechts abbiegend erreicht man das Radautal (sehr schönes Tal), in dem man stetig bis zum Wasserfall absteigt. Wissenswertes: Molkenhaus: alte Poststation des Kaiserweges, heute Waldgaststätte. Eckertalsperre: älteste Trinkwassertalsperre im Harz, ehemals geteilter Staudamm durch Grenzverlauf. Skidenkmal: Gedenkstein der Skiläufer. Kaiserweg: alter Verkehrsweg von Bad Harzburg nach Walkenried.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,23 MB)

Urheber: © Harzklub e.V.

« zurück zur Übersicht »