GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Zwischen Zwergenlöchern und Erdfällen

Rubrik:Wandern
Streckenverlauf:Düna/Osterode
Länge:10.00
Kontakt:roy-haas@t-online.de
www.harzklub.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Wanderung im Karstgebiet

Am Süd-West-Rand des Harzes von Osterode nach Sangerhausen verläuft der Karstwanderweg ( gelber Kreis mit braunem Punkt ). Gipskarstformationen mit Erdfällen, Höhlen, Zwergenlöchern, Bachschwinden, Gipswänden und Abbrüchen reihen sich wie eine weiße Perlenkette aneinander. Eines dieser kleingliedrigen Naturschutzgebiete ist das H a i n h o l z bei Düna / Osterode am Harz, die einzige Gipskarstlandschaft Niedersachsens. Reizvoll zu jeder Jahreszeit als Familienwanderung oder speziell für Hobbygeologen und Botaniker. Am Parkplatz bei Düna beginnt das Naturerlebnis mit dem einzigartigen "Scheitelhainbuchen" - Park. Wir folgen dem Wegweiser "braune Eule" nach links, Abstecher zur Jettenhöhle. Auf Feldwegen wandern wir in Richtung Hörden und folgen dann dem Wegezeichen nach Norden zum Waldrand am Krücker. Im lichten Mischwald vor den tiefen Erdfällen stoßen wir auf den Wegweiser "schwarze Eule". Wir gehen hinauf zum Rikkersberg. Vom "Rötzel" haben wir einen weiten Blick auf das stark zergliederte Karstgebiet, zum Beierstein und hinauf zu den Südharzbergen. Weiter gehen wir auf einem Feldweg bis wir den Wegweiser "blaue Eule" Richtung Beierstein folgen. Bald stoßen wir auf den Wegweiser "gelbe Eule". Ein Abstecher führt zur Marthahöhle. Dann kehren wir zum Ausgangspunkt zurück. Informative Lehrtafeln geben ausreichend Hinweise zu Natur- und Kulturdenkmalen in diesem Gebiet.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,94 MB)

Urheber: © Harzklub e.V.

« zurück zur Übersicht »