GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Polstertal und Polsterberg "Auf Wegen der Bergleute"

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Altenau
Streckenverlauf:Conventshai, Sperberhaier Dammhaus
Ziel:Altenau
Länge:16.00
Kontakt:roy-haas@t-online.de
www.harzklub.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Bade- und Rastmöglichkeiten, Familienwanderung

3 Die Wanderung beginnt in der Bergstadt Altenau im Oberharz. Vom Marktplatz gehen wir Oker abwärts durch den Kurpark. An der Einmündung der Rotenbeeke führt uns der Weg hinauf zum "Alten Bahnhof". Auf dem Weg 10 R erreichen wir den Campingplatz am Polstertaler Zechenhaus. 1728 wurde der Polstertaler Teich angelegt. Gut zu erkennen ist der zweite Ausfluter (in nassen Zeiten überströmte und zerstörte das Wasser häufig die Dämme der Teiche). Von dem Weg 7 P oberhalb des Teiches biegen wir auf unbezeichnetem Weg nach rechts ab und gehen hinauf zum Conventshai. Dort treffen wir wieder auf den Weg 10 R zum Fortuner Teich und erreichen über den Weg 7 O den Jägersbleeker Teich. Diese Teiche dienten der ganzjährigen Energieversorgung ( Antrieb der Wasserräder ) des Bergbaus. Das "Oberharzer Wasserregal" wird von den Harzwasserwerken betreut. Heute dient das Teich und Grabensystem der Gewinnung von Trinkwasser. Dem Erholung suchenden Wanderer bieten die Teiche romantische Ausblicke, herrliche Spiegelungen und viele Farbspiele. Offenen Schutzhütten und Sitzgruppen laden an den Ufern und auf den Dämmen zum Rasten ein. Die Striegelanlagen werden liebevoll gepflegt, zahlreiche Hinweistafeln geben Auskunft über den Bergbau in früherer Zeit. Auf dem Weg 10 H wandern wir zum Polstertaler Hubhaus. Hubhäuser dienten zum Heben des Wassers, hier um 18 m aus dem Dammgraben in den Tränckegraben. Der Wanderer sollte im Polstertaler Hubhaus einkehren. Künstlerisches Ambiente im historischen Bauwerk sind gekonnt kombiniert. Die freundliche Wirtin hält Spezialitäten von Harzziege und Rotem Höhenvieh sowie selbstgebackene Kuchen bereit. Jedes Jahr am Pfingstmontag findet am Polsterberg das Brauchtumsfest des Oberharzer Heimatbundes statt. Wir gehen hinunter zum Grabenweg 10 H bis zur Forststrasse, dort biegen wir nach rechts ab bis wir auf den "Harzer Hexenstieg" Weg 9 A treffen. Variante: wir folgen der Markierung "Kehrrad", WasserWanderWeg, vorbei an dem Auslauf der alten Pumpenleitung. Der "Harzer Hexenstieg" führt uns ab hier direkt hinauf zum Sperberhaier Damm. Hier schweift der Blick hinauf zum Acker nach Stieglitzecke über den Bruchberg bis zur Wolfwarte. Hoch über der B 242 wandern wir an dem zum Teil überdeckten Grabenlauf entlang bis zum Sperberhaier Dammhaus. Wir biegen links ab und gehen auf dem Weg 6 C hinter ins Tal der Rotenbeeke. Dort verlassen wir den markierten Weg und wandern auf der Forststrasse zum Hüttenteich, der die Altenauer Hütten versorgte. Auf einem regionalen Wanderweg gelangen wir am Waldrand hinauf zum Wallenbad auf dem Glockenberg und von dort zurück zum Ausgangspunkt.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (3,68 MB)

Urheber: © Harzklub e.V.

« zurück zur Übersicht »