GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Nieder- Oberender Deichtour

Rubrik:Reiten
Streckenverlauf:Lilienthal
Länge:11.00

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Nur für beschlagene Pferde geeignet / für Kutschen geeignet

Nieder- Oberender Deichtour


Raststationen: bed & box Tietjen, Gasthaus Veerhüsen, Gasthaus Höftdeich, Gasthaus Zur Schleuse Boxen-Stationen: bed & box Tietjen Bed-Station: bed & box Tietjen, Gasthaus Zur Schleuse, Gasthaus Veerhüsen Sehenswertes: St. Jürgensland mit weiter Wiesenlandschaft, Fluß Wümme, Deich, St. Jürgen Kirche, alte Fachwerkhäuser auf Warften im Ortsteil Trupe Route/Qualität: Lilienthal: Oberende-Vierhausen-Niederende-St. Jürgen-Wümmedeich-St. Jürgensland-evt. Trupe. Kleine asphaltierte Straßen mit Grünstreifen, verkehrsarm, ruhig, schöne und weite Landschaft. Beginn/Ende der Tour an verkehrsreicher Hauptstraße. Tierarzt: hofeigener bei der Boxen-Station Hufschmied: hofeigener bei der Boxen-Station



Wegbeschreibung:

Vom Ausgangspunkt (z.B. bed & box Station Tietjen, Gasthaus Veerhausen) wird das Pferd im Schritt auf dem Radweg parallel zur Kreisstraße K8 (Achtung viel Verkehr) zum Ortsteil Niederende bis zur linken Abzweigung Kirchweg geführt (?? km Länge).

1. Streckenabschnitt (?? km Länge) Entlang des Kirchweges (Asphalt mit Randstreifen) können Sie abseits vom Verkehr entlang von Weiden und Wiesen in Richtung Wümme reiten (Schritt, teilweise Trab). Eine erste kurze Pause kann an der inmitten der Wiesen gelegenen kleinen St. Jürgen Kirche gemacht werden (kleine Anbindemöglichkeit am Parkplatz). Diese Kirche wurde bereits im 9. Jh. dem "Heiligen Georg im Land der Gräser" geweiht und verlieh dem St. Jürgensland seinen Namen. Die jetzige weißgetünchte Kirche ist ein Backsteinbau aus dem 13. Jh.

2. Streckenabschnitt (?? km Länge) Am Ende des Kirchweges biegt man links auf die asphaltierte Straße Truperdeich entlang des Deiches von der Wümme ab. Achtung: das Reiten auf oder am Deich ist nicht erlaubt!. Am Fuße des Deiches, neben der schmalen asphaltierten Straße befindet sich ein breiter Grünrandstreifen zum Reiten (Trab, teilweise Galopp möglich). Entlang vereinzelter Wohn- und Bauernhäuser und bei asphaltierten Brücken entlang des Weges sollte Schritt geritten werden. Nach 1,5 km lädt das Gasthaus Wümmeblick Höftdeich mit Sommergarten direkt an der Wümme zu einer Rast ein (kleine Anbindemöglichkeit am Parkplatz). Auf der weiteren Strecke kann hier die Ruhe der weiten Wiesenlandschaft im St. Jürgensland, dem ehemaligen Überschwemmungsgebiet von Weser und Wümme mit einer besonderen Tier- und Pflanzenwelt genossen werden. Auf einigen Teilstrecken entlang des Grünstreifens kann wieder galoppiert werden. Passiert wird dabei auch das alte Schöpfwerk (1884). Auffällig sind die vielen Gräben und Fleete, die das St. Jürgensland durchziehen und entwässern. Einige Bereiche wie die sogenannten Truper Blänken, ein ehemaliges Flachwasserseegebiet, unterliegen als Naturschutzgebiet einem besonderen Schutz.

Abkürzung: Nach ca. ?? km Ritt entlang des Deiches besteht die Möglichkeit die Tour abzukürzen, indem man vom Truperdeich links in den Deichverteidigungsweg abbiegt (Radwegebeschilderung Richtung Wührden beachten). Dieser befestigte Weg führt quer durch die Wiesen, dann biegt man die nächste Möglichkeit rechts auf die Moorkampstraße (asphaltiert, schmaler Randstreifen) ab, die durch den Ortsteil Würden wieder zur Kreisstraße K8 führt (?? km Länge). Auf dem Radweg parallel zur Kreisstraße K8 wird das Pferd im Schritt zurück zum Ausgangspunkt (z.B. nach rechts zur bed & box Station Tietjen, nach links zum Gasthaus Veerhausen) geführt.

Weiter entlang des Deiches des määndrierenden Flusses Wümme kommt man zur nächsten Rastmöglichkeit für Reiter und Pferd, dem reetgedeckten Gasthaus Zur Schleuse mit Sommergarten direkt an der Wümme (kleine Anbindemöglichkeit vorhanden, Wasser für das Pferd auf Nachfrage möglich). Von dem Gasthaus Zur Schleuse geht es dann weiter in Richtung Lilienthal auf dem Grünstreifen entlang der Straße Truperdeich. Nach ca. ?? km erreichen Sie die ersten Wohnhäuser und dann die vielbefahrene Hauptstraße in Lilienthal nach Bremen.

Alternativ können Sie auch vom Gasthaus Zur Schleuse ein kleines Stückchen zurück reiten und rechts in die kleine Straße (Radwegebeschilderung Richtung Trupe beachten) abbiegen und vorbei am Naturschutzgebiet Truper Blänken in Richtung Lilienthal, Ortsteil Trupe, zurückreiten (siehe Wegbeschreibung Truper-Blänken-Tour).

Ab Erreichen des Ortes Lilienthal empfiehlt es sich den gleichen Weg zum Ausgangspunkt zuückzureiten, oder die Tour hier zu beenden. Eine große Rundtour ist zur Zeit hier noch nicht möglich.



Angaben ohne Gewähr

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,43 MB)

Urheber: Jessica Tietjen und Gästeinformation Lilienthal

« zurück zur Übersicht »