GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Naturlehrpfad Rethem

Rubrik:Lehr-/Naturerlebnispfade (für Naturerlebnispunkte)
Streckenverlauf:Rund um Rethem
Länge:6.00
Kontakt:touristinfo@aller-leine-tal.de

www.aller-leine-tal.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Wandern Sie im schönen Aller-Leine-Tal

Rund um Rethem wurde ein naturkundlicher Wanderweg angelegt. Insgesamt 10 Stationen vermitteln Einblicke in die eindrucksvolle Marschenlandschaft mit Hecken, Fließgewässern, Feuchtwiesen und Wegrainen. Kulturelle Sehenswürdigkeiten und andere Ziele 1. Ehemalige Ziegelei Auf dem ehemaligen Ziegeleigelände befindet sich ein Winterquartier für Fledermäuse. 2. Slipanlage An der Slipanlage am Londypark besteht die Möglichkeit, Motorboote vom Trailer ins Wasser gleiten zu lassen. 3. Bockwindmühle im Londypark Rethem Die Rethemer Bockwindmühle wurde im Jahre 1594 von Arndt von Honstedt, Gutsherr zu Frankenfeld und Burgmann zu Rethem, nahe dem Dorf Bosse errichtet. Nachdem Sie im Laufe der Jahre mehrmals den Besitzer gewechselt hat, wird sie 1948 stillgelegt und droht zu verfallen. Der Landkreis Fallingbostel erwirbt sie 1953 von dem letzten Besitzer und macht sie der Stadt Rethem (Aller) anläßlich des 600jährigen Stadtjubiläums zum Ehrengeschenk. Nach durchgehender Restauration wird die Bockwindmühle 1955 im Londypark wieder aufgestellt und gilt heute als Wahrzeichen der Stadt. Auf dem Querbalken der Mühle ist der folgende Spruch zu lesen: "Gib, Vater, nur den Wind und Deinen Willen, so will der Menschen Mäuler ich wohl stillen!" 4. Kirche St. Marien Die Grundsteinlegung für die St.-Marien-Kirche fand am 5.10.1829 statt, eingeweiht wurde die Kirche am 03.02.1839. Es handelt sich hier um einen frühen Bau des Konsistorialbaumeisters Hellner aus Hannover. Leider ist die Kirche auf Schwemmsand gebaut und bekam 1969 Risse in der Giebelseite. Der Bau wurde auf Betreiben der Denkmalspflege aber nicht abgerissen, sondern von 1976 - 1980 für gut 1 Mill. DM restauriert. Das heutige Altarbild wurde von dem Maler Siegfried Steege aus Schwarmstedt angefertigt. In der Taufecke befindet sich ein Flügelaltar mit Bildern aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die der Amtshauptmann Jordan im Jahre 1856 dem Bierder Kirchenvorstand für 9 Reichsmark abkaufte. Der Taufstein, ein Meisterstück eines jungen Steinmetz aus Königslutter, ist aus Oberkerchner Sandstein. Deckel und Ring sind aus Kupfer. Die Taufschale ist ein Geschenk des Christopf Heinrich Londy und ist aus vergoldetem Silber. Die Uhr hat als Besonderheit keine Zahlen sondern "Zeit ist Gnade" auf dem Ziffernblatt. Die Orgel ist aus dem Jahre 1869 von der Fa. Becker, Hannover. Sie wurde am Totensonntag 1971 zuerst in Rethem gespielt, davor stand sie 100 Jahre in der Kirchwahlinger Kirche.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,64 MB)

Urheber: © Zweckverband Aller-Leine-Tal

« zurück zur Übersicht »