GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Durch den Saupark zur Wolfsbuche

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Parkplatz Jagdschloß
Streckenverlauf:Schöne Buche, Wolfsbuche, Jagdschloß
Ziel:Parkplatz Jagdschloß
Länge:10.00
Kontakt:stadt@springe.de
www.springe.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Wandern durch den Deister

Wanderung ab Parkplatz Jagdschloss: Auf dem Weg zwischen Jagdschloss und Parkplatz gelangen wir durch das "Teetor" in den Saupark. An der ersten Kreuzung (neben einem kleinen Teich gelegen) gehen wir nach links aufwärts in Richtung Hallermundskopf). Unterhalb des Hallermundskopfes (ehemals Burg der Grafen Hallermund) geht der Weg nach rechts in einen anderen über. Links unten liegt der "Eselsteich" . Wir gehen weiter aufwärts in Richtung Durchbruch, aber bereits am 1. Weg (kein Zeichen) nach links abbiegend, dem wir aufwärts und in Windungen folgen. Nach einer Flachstrecke geht es leicht abwärts zur "Schönen Buche". Wir biegen nach rechts ab (Richtung Wolfsbuche = 3,2 km). Auf dem Weg um den Drakenberg kommen wir an eine rechtwinkelige Kurve nach rechts und gehen in diese Richtung weiter. Nach links abwärts führt ein Waldweg an die Sauparkmauer. Nach rechts gehen wir an dieser entlang. Hinter der links gelegenen Försterei Jägerhaus verlassen wir den Saupark und sehen rechts bereits die "Gaststätte Holzmühle". Nach einer hier eingelegten Pause kann man wieder durch die Mauer in den Saupark gehen und nach links den Hinweisschildern folgend, zur "Wolfsbuche" gelangen. An diesem Weg steht vor der Wolfsbuche ein Gedenkstein, der an den hier am 15.02.1991 bei einem Jagdunfall ums Leben gekommenen Forstdirektor Hubert-Peter Boele-Keime erinnert. Wer den Abstecher zur Holzmühle nicht macht, folgt dem Hauptweg nach rechts. Der erste Weg nach links bleibt unbeachtet (Hinweisschild: Wolfsbuche 1,7 km) Am nächsten Abzweig folgen wir dem linken Weg (Hinweis Wolfsbuche). Rechts der Straße sehen wir eine Reihe von Ameisenhügeln, anschließend gehen wir an einem Schuppen der Forstverwaltung vorbei. Wir kommen an ein Kreuzung: Hier besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zur "Wolfsbuche". 200 m links abwärts liegt sie mit einer Schutzhütte und Grillplätzen. Wer den Abstecher gemacht hat, kommt an die o. a. Kreuzung zurück. Von der Wolfsbuche kommend, gehen wir geradeaus aufwärts an der Wiese und dem Waldrand entlang (Hinweis: Jagdschloss 3,4 km). An der Gabelung halten wir uns links (Hinweis: Durchbruch 1,7 km). Im Zuge eines großen Bogens haben wir eine schöne Aussicht nach links ins Tal und sehen den Ort Altenhagen liegen. Wir kommen an eine Kreuzung (Hinweis: Jagdschloss 2,0 km) und gehen geradeaus weiter in den Durchbruch hinein. Auf diesem weiter abwärts führenden Weg gehen wir bis zur Gabelung (Hinweis: Jagdschloss 1,0 km), wo wir nach links abbiegen. Nach ca. einem Kilometer kommen wir an die Kreuzung oberhalb des Teetors. Rechts abbiegend sehen wir vor uns das Tor und das Jagdschloss.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,34 MB)

Urheber: © Stadt Springe

« zurück zur Übersicht »