GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Rund um den nördlichen Teil des Selter

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Freden (Leine)
Streckenverlauf:Dörshelf
Ziel:Freden (Leine)
Länge:15,35 km
Dauer:4 Stunden
Schwierigkeit:Gutes Schuhwerk erforderlich. Kein großer Höhenunterschied. Rundweg um den Selter
auf guten Holzabfuhrwegen.
Anfahrt:Autobahn bis Rhüden, dann über Lamspringe,
Winzenburg nach Freden (Leine).
Bundesstraße 3 Hannoner-Göttingen bis Delligsen, dann abfahren um oder über den Selter nach Freden (Leine).
Mit der Bahn
Mit dem Metronom auf der Strecke Hannover-Göttingen bis Bahnhof Freden (Leine)
Der Metronom hält stündlich in Freden (Leine)
Kontakt:Verkehrsverein Freden (Leine) e.V.
Rüdiger Paulat
E-Mail: verkehrsverein-freden@web.de
Homepage: www.verkehrsverein-freden.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Wanderung von Freden (Leine) um den nörtlichen Teil des Selter.

Blick vom Selter auf Freden (Leine)

Blick vom Selter auf Freden (Leine)

Die Wanderung besteht aus zwei gleichwertigen Abschnitten. Im ersten Abschnitt geht es von Freden nach Dörshelf (Delligsen), nordöstlich des Selters mit Blick auf das breite Leinetal. Im zweiten Abschnitt geht es von Dörshelf nach Ammensen, südwestlich des Selters mit Blick auf die schmale Talsenke zwischen Hils und Selter. Beide Landschaftsbilder sind unterschiedlich. Im Leinetal öffnen weiche Abstufungen der parallel zur Leine verlaufenden Höhenzüge den Blick in ferne Landschaften. Der Hils zeigt sich dagegen ein wenig schroffer; seine hohe Ostflanke verweigert uns weitere Einblicke. Der nördliche Selter besteht aus dem Thödingsberg (366 m) und dem Spielberg (247 m). Nach Dörshelf verläuft der Ziegenrücken. Wir umwandern diese Höhenzüge.

Grillplatz am Selter in Freden (Leine)

Grillplatz am Selter in Freden (Leine)

Wanderweg im Selter

Wanderweg im Selter

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (5,25 MB)

Urheber: © Günter Lampe, Verkehrsverein Freden (Leine) e.V.

« zurück zur Übersicht »