GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Tangenschlucht und Hexentanz: Durch das Naturschutzgebiet Maiburg

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Wanderparkplatz „Forsthaus Maiburg“, Maiburgstraße, 49626 Bippen
Ziel:Wanderparkplatz „Forsthaus Maiburg“, Maiburgstraße, 49626 Bippen
Länge:3,68 km
Barrierefreiheit:Die Tour ist nicht barrierefrei.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Tour durch naturnahe Mischwälder und Nadelwälder im Naturschutzgebiet Maiburg. Die Route orientiert sich am Verlauf des Waldlehrpfades „Vosspäddken Nord“.

Die „Hexentreppe“ führt durch das vielleicht beeindruckendste Kerbtal im Naturschutzgebiet.

Die „Hexentreppe“ führt durch das vielleicht beeindruckendste Kerbtal im Naturschutzgebiet.

Von Quellen, Teichen und Auwaldbereichen, Kerbtälern und alten Baumbeständen werden Besucher bei Touren durch das Naturschutzgebiet Maiburg überrascht.

Teilweise führt der Weg durch Buchen- und Eichenwälder, zum Teil ist das Naturschutzgebiet daneben noch durch naturferne Nadelwälder aus Kiefern, Douglasien, Lärchen und Fichten geprägt. Langfristig soll sich auf diesen Flächen wieder naturnaher Laubwald entwickeln.

Eine Besonderheit des Gebietes ist seine von Kerbtäler, „Tangen“, geprägte Oberflächengestalt. An mehreren Stellen entspringen im Gebiet Bäche, die die Täler zum Teil tief in den Boden gewaschen haben. In feuchten Quellbereichen und Bachabschnitten führt der Weg hier auf kurzer Strecke auch durch Erlen-Eschen-Auwälder.

Die Tour ist ausführlich in der TERRA.natura-Broschüre „Von Endmoräne und Gletscherbecken“ des Naturparks TERRA-vita beschrieben. Sie kann beim Naturpark angefordert werden.

In der TERRA.natura-Broschürenserie finden Naturliebhaber Wandervorschläge und Hintergrundinformationen zu ausgesuchten Bereichen in den wertvollsten Schutzgebieten des Naturparks TERRA.vita – den Natura 2000-Gebieten. Auch Teile des Naturschutzgebiets Maiburg zählen zum Schutzgebietsnetz Natura 2000.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,95 MB)

« zurück zur Übersicht »