GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Kalksinterterrassen in Dissen

Rubrik:Wandern, Kurzwanderung
Start:Rechenbergstraße (L 94), Wanderparkplatz
Ziel:Rechenbergstraße (L 94), Wanderparkplatz
Länge:2,53 km
Barrierefreiheit:Die Tour ist barrierefrei.
Anfahrt:Parkmöglichkeit gibt es auf dem Wanderparkplatz an der Landesstraße 94 zwischen Dissen und Wellingholzhausen, in der Nähe der Großen Rehquelle.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Die Kalksinterterrassen im Teutoburger Wald sind einmalig in Niedersachsen. Das Naturphänomen zwischen Dissen und Melle ist auf einem etwa 2 km langen Spazierweg von Waldwegen und Holzstegen aus erlebbar.

Extrem kalkhaltiges Wasser hat das natürlicherweise eingekerbte Bachtal bei Dissen urglasförmig überhöht (Foto: Naturpark TERRA.vita).

Extrem kalkhaltiges Wasser hat das natürlicherweise eingekerbte Bachtal bei Dissen urglasförmig überhöht (Foto: Naturpark TERRA.vita).

Im Teutoburger Wald beherbergt die Noller Schlucht mit ihren vielen Quellen und Mischwäldern das größte Naturphänomen seiner Art in Niedersachsen: Terrassen aus Kalksinter.

Was der Eine oder Andere vielleicht aus dem Türkeiurlaub in Pamukkale kennt, funktioniert auch hier: Das Wasser ist in diesem Bereich extrem kalkhaltig; kommt es mit Sauerstoff in Kontakt, entsteht krümeliger Kalksinter. Ausgedehnte Bereiche von Bachbett und Ufer sind hier im Hase-Oberlauf durch den hohen Kalkgehalt der Quellen von meterdicken Kalksinterablagerungen bedeckt, über die die Hase weit verzweigt und teilweise in kleinen Kaskaden abfließt. Die Terrassen fallen allerdings erst bei genauerem Hinsehen ins Auge, denn sie sind nahezu vollständig mit Quellmoosen bewachsen; darunter finden sich auch Kostbarkeiten wie das Starknervmoos, das nur auf extrem kalkhaltigen Böden lebt.

Überhaupt sind die Sinterterrassen ein Eldorado für Tier- und Pflanzenarten, die aus unserer Landschaft weitgehend verschwunden sind, wie der nachtaktive Feuersalamander und Stein- und Köcherfliegenlarven, die das sehr saubere Wasser der hier entspringenden Quellen zum Leben benötigen. Als einzigartiger und zugleich sensibler Lebensraum sind die Kalksinterterrassen sogar von europäischer Bedeutung für den Naturschutz.

Der Erkenntnis- und Wissenszuwachs ist beim Spaziergang durch die Noller Schlucht inbegriffen: Auf einem ungefähr 2 km langen Lehr- und Erlebnispfad können Neugierige Einiges dazulernen über die Entstehung der Sinterterrassen und die Vorgänge, die hier zwischen Kalk, Ton, Wasser und Moos ablaufen. "Karl Kalktropfen" sorgt für eine auch kindgerechte Aufbereitung des Themas.

Beim nahe gelegenen, zu Fuß erreichbaren Umweltbildungszentrum Noller Schlucht kann man sich am „Sinterpoint“ über die Terrassen informieren. Hier können auch geführte Spaziergänge durch die Schlucht gebucht werden.

Die Kalksinterterrassen sind übrigens an das zentrale Radroutensystem des Naturparks TERRA VITA angeschlossen (Trail 16).

Die Tour zu den Kalksinterterrassen ist ausführlich in der Broschüre „Blumige Berge“ der Serie „TERRA.natura“ des Naturparks TERRA-vita beschrieben. Sie kann beim Naturpark angefordert werden. In der Broschürenserie finden Naturliebhaber Wandervorschläge und Hintergrundinformationen zu ausgesuchten Bereichen in den wertvollsten Schutzgebieten des Naturparks TERRA.vita – den Natura 2000-Gebieten.

Diese Tour liegt im Naturpark TERRA.vita.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programmes "Natur erleben" gefördert.

Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Spaß haben und lernen: Zwei zertifizierte Landschaftsführerinnen bieten als

Spaß haben und lernen: Zwei zertifizierte Landschaftsführerinnen bieten als

Wo es sehr sauberes Quellwasser gibt, fühlen sich selten gewordene Tier- und Pflanzenarten wohl - hier ein mit Seggen bewachsener Feuchtbereich (Foto: TERRA.vita).

Wo es sehr sauberes Quellwasser gibt, fühlen sich selten gewordene Tier- und Pflanzenarten wohl - hier ein mit Seggen bewachsener Feuchtbereich (Foto: TERRA.vita).

Weitere Informationen als PDF herunterladen Flyer Kalksinterterrassen

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,98 MB)

« zurück zur Übersicht »