GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Rundtour zum Lakenteich und Neuen Teich im Solling

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Parkplatz am Lakenteich oder Parkplatz am Neuen Teich
Ziel:Parkplatz am Lakenteich oder Parkplatz am Neuen Teich
Länge:6,73 km

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Die Rundtour führt zu den zwei historischen Flößerteichen Neuer Teich und Lakenteich mitten im Naturpark Solling-Vogler, die sich heute zu naturnahen Rückzugsflächen für Pflanzen und Tiere der Stillgewässer entwickelt haben.
Auf der Wanderung folgen Sie ein Stück dem Weg, den das Holz bis Anfang des 19. Jahrhunderts mit Hilfe von zwei Bächen talwärts nahm. Dabei passieren Sie Feuchtwiesen, in der Renaturierung befindliche Waldmoore und eine rekonstruierte Glashütte.

Naturoase von Menschenhand: Der Neue Teich.

Naturoase von Menschenhand: Der Neue Teich.

Libellentanz und Froschkonzert mitten im Wald zwischen Uslar, Dassel und Neuhaus. Die Naturidylle täuscht leicht darüber hinweg, dass die zwei Stillgewässer einen menschlichen Ursprung haben.

Beide Teiche wurden vor langer Zeit als Stauteiche für die Flößerei von Buchenholz angelegt. Dazu wurde das aufgestaute Wasser der Teiche einfach abgelassen, so dass das Holz auf einer Wasserwelle im Bett von Ilme und Lakenbach talwärts fortgetragen wurde.

Die ehemaligen Stauteiche haben sich heute zu Lebensräumen für viele Tier- und Pflanzenarten entwickelt – vor allem Amphibien, Insekten und Feuchtigkeit liebende Pflanzen profitieren von den Stillgewässern. In der breiten Verlandungszonen am Neuen Teich fallen ab Ende Mai bis Juni die gelben Blüten der Sumpfschwertlilie auf. Libellen jagen im Sommer über das Wasser, in der späten Dämmerung beginnt die Jagd der Fledermäuse. Gleich nach der Schneeschmelze im zeitigen Frühjahr laicht der Grasfrosch, der sich nicht durch Quaken, sondern durch leises Knurren verrät.

Im Umfeld des Lakenteichs gibt es viele Feuchtwiesen; in einem Wiesental südlich des Lakenteichs blüht im Juni die Kuckuckslichtnelke, und auch das Breitblättrige Knabenkraut, eine heimische Orchideenart, lässt sich mit ihren purpurroten Blüten blicken. Die kleinen Wiesentümpel leuchten im Sommer dank der üppigen Blüten der Gelben Teichrose.

Die kulturgeschichtlichen Zeugnisse der Landschaft beschränken sich nicht auf die Flößerei: Die Fundamente einer ehemaligen Glashütte sind am Lakenteich frei gelegt worden. An einer rekonstruierten Glashütte sind die ursprünglichen Brennöfen zu sehen.

Diese Tour liegt im Naturpark Solling - Vogler.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programmes "Natur erleben" gefördert.

Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Herbstliche Postkartenidylle am Lakenteich.

Herbstliche Postkartenidylle am Lakenteich.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,83 MB)

« zurück zur Übersicht »