GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Buchenwälder bei Delliehausen

Rubrik:Wandern, Eintagestour
Start:Parkplatz südwestlich des Bergsees
Ziel:Parkplatz südwestlich des Bergsees
Länge:Rundtouren von 3 und 4 km Länge.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Rundtouren von 3 und 4 km Länge durch die Buchenwälder bei Delliehausen an den südlichen Ausläufern des Sollings.

Naturverjüngung: Die nächste Baumgeneration entwickelt unter den alten Buchen ganz von selbst (Foto: Naturpark Solling-Vogler).

Naturverjüngung: Die nächste Baumgeneration entwickelt unter den alten Buchen ganz von selbst (Foto: Naturpark Solling-Vogler).

In den Buchenwäldern bei Delliehausen begibt man sich auf Zeitreise, denn: Vor den großen Rodungen im Mittelalter für Köhlerei und Glasindustrie war der gesamte Solling mit Buchenwäldern bedeckt.

Die zwei Rundwege führen vorbei an 200 Jahre alten, mächtigen Buchen mit Stammdurchmessern bis zu einem Meter und jüngeren Buchenbeständen: Auf steilen Hängen wachsen zum Beispiel etwa 120 bis 140 Jahre alte Exemplare, in deren Unterwuchs junge Buchen bereits den Generationswechsel einleiten. Die schlanken, 100-jährigen Buchen in einem anderen Waldstück am Weg werden erst in einem halben Jahrhundert hiebreif sein.

Außergewöhnliche Eindrücke verspricht eine Wanderung in dem Waldgebiet im März oder April, wenn die Vegetation im Frühlingsüberschwang zu explodieren scheint: Teppiche von Buschwindröschen und gelbem Scharbockskraut überziehen dann den Waldboden und nutzen die Sonnenstrahlen, bis die Buchen voll belaubt sind. Später im Jahr schaffen es nur noch wenige krautige Pflanzen und Gräser wie Drahtschmiele, Perlgras und Hainsimse, in den dunklen Buchenbeständen zu überleben.

Weniger leicht anzutreffen sind die tierischen Bewohner des Buchenwaldes. Hohltaube und Waldkauz, Hornissen und Siebenschläfer, Fledermäuse, Schnecken, Asseln, Saftkugler und Tausendfüßler leben meist im Verborgenen. Am ehesten begegnet man bei einem Waldspaziergang noch dem krähengroßen Schwarzspecht, der sich Nisthöhlen in alte Buchenstämme zimmert – das Klopfen und Hämmern ist dann nicht zu überhören.

Absterbendes und totes Holz sowie Baumhöhlen sind für viele Waldbewohner – in der einen oder anderen Form – das Lebenselixier. Die Artenvielfalt von alt- und totholzreichen Buchenwäldern ist deshalb besonders hoch; es gibt solche Wälder zum Beispiel nördlich der großen Rundtour, im Brunietal; sie genießen dort sogar einen Schutzstatus von europäischem Rang.

Wussten Sie schon, dass in Deutschland ein Verbreitungsschwerpunkt der Buche liegt? Deutschland trägt deshalb eine ganz besondere Verantwortung dafür, Buchenwald-Ökosysteme zu erhalten.

Im Sommer kann man die zwei Rundtouren mit einem Sprung in den Bergsee bei Delliehausen verbinden. Die ehemalige Braunkohlegrube, eingerahmt von großen Bäumen und an den Rändern mit Seerosen bewachsen, hat sich zu einem wertvollen Stillgewässer entwickelt, das zum Baden genutzt werden darf.

Für Leute, die mit Kindern unterwegs sind, lohnt es sich außerdem, die Spielmöglichkeiten in der Sandgrube nordwestlich des Ortes zu testen.

Diese Tour liegt im Naturpark Solling - Vogler.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programmes "Natur erleben" gefördert.

Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Im Sommer kann man eine Tour durch die Buchenwälder mit einem Sprung in den Bergsee bei Delliehausen verbinden (Foto: Naturpark Solling-Vogler).

Im Sommer kann man eine Tour durch die Buchenwälder mit einem Sprung in den Bergsee bei Delliehausen verbinden (Foto: Naturpark Solling-Vogler).

Frühjahrsblüher wie Buschwindröschen sind in den Buchenwäldern bei Delliehausen im April eine Augenweide (Foto: Naturpark Solling-Vogler).

Frühjahrsblüher wie Buschwindröschen sind in den Buchenwäldern bei Delliehausen im April eine Augenweide (Foto: Naturpark Solling-Vogler).

Weitere Informationen als PDF herunterladen Faltblatt 'Der Buchenwald im Solling'

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,44 MB)

« zurück zur Übersicht »