GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

IGW 2012 IGW-Partner Bioenergieregion Wendland-Elbetal

Adresse

Seerauerstraße 27
29439 Lüchow
Telefon: 05841 97867-17
Telefax: 05841 97867-20
E-Mail: dangel@wf-dan.de
Website: http://www.bioe..we.de/home.html

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Logo Bioenergieregion Wendland-Elbtal

20 Jahre Bioenergie aus dem Wendland 
Vor 20 Jahren produzierte man im Wendland-Elbetal das erste Biogas. 1999 hat der Kreistag beschlossen, die Region langfristig zu 100% aus regenerativer Energie zu versorgen. 2006 eröffnete die erste Biogastankstelle Deutschlands. 2009 startete der erste Masterstudiengang für Erneuerbare Energien in Deutschland an der neu gegründeten Akademie in Lüchow. Es sind die „sanften Paukenschläge", die die Bioenergieregion Wendland-Elbetal immer wieder ins Gespräch bringen.

Lieferant erneuerbarer Energien 
2011 wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht: im Landkreis Lüchow-Dannenberg wird mehr Strom produziert (kein Hilfsverb kein Komma) als verbraucht. Damit ist die Region zum Strom-Exporteur geworden. Ebenfalls im Jahr 2011 wurde die zweite Biogastankstelle im Landkreis eröffnet, betrieben von einem heimischen Landwirt. Dahinter steht eine innovative Anlagentechnik - von einem mittelständischen Unternehmen der Region entwickelt und mit dem Innovationspreis der Deutschen Energieagentur ausgezeichnet - mit der Rohbiogas zu Biomethan in Erdgasqualität aufbereitet wird.

Bioenergiedörfer investieren in ihre Zukunft 
In Bioenergiedörfern tun sich Landwirte mit Dorfbewohnern und Anlagenbetreibern zusammen, um ihre Energieversorgung selbst in die Hand zu nehmen. So sparen sie Geld bei Heizung und Stromnutzung und können es in ihre Zukunft investieren. Die Dorfgemeinschaft wächst zusammen und es entstehen weitere gemeinsame Aktivitäten, wie Car-Sharing, kulturelle Feste und eigene Ausstellungen. Dorfbewohner führen Besuchergruppen zu den Anlagen und erzählen von ihrem Leben im Modelldorf. 3 Dörfer wurden für ihr Engagement prämiert, weitere sind auf dem Weg zum Bioenergiedorf und werden mit gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit und fachlicher Begleitung unterstützt.    

Balance von Bioenergie und Naturschutz 
Besondere Fachkenntnis und differenzierte Meinungen findet man in der Bioenergie-Region Wendland-Elbetal auch vor, wenn es um die Balance von Bioenergie und Naturschutz geht, denn die Region ist nicht nur für ihren dynamischen Einsatz für die Energiewende, sondern auch als Biosphärenregion mit ausgewiesenen Schutzgebieten und besonderen Verantwortlichkeiten für den Erhalt seltener Arten bekannt. Seit Jahren gibt es einen lebendigen und konstruktiven Dialog zwischen Landwirten, Anlagenbetreibern und Naturschutzexperten, um für ein gutes Zusammenspiel von Bioenergie-Produktion und dem Erhalt der Artenvielfalt zu sorgen.    

Angebote für Fachbesucher 
Um weiter als Vorreiter im Gespräch zu bleiben, wird Fachbesuchern ein professionelles Angebot mit Exkursionen, Besichtigungen und Vorträgen geboten und der Wissenstransfer und fachliche Austausch über zahlreiche Veranstaltungen, Netzwerktreffen und Bildungsangebote lebendig gehalten: „Wir waren schon früh Vorreiter für Bioenergie und möchten unsere Erfahrungen und unser Wissen gern mit Ihnen teilen."  

Eine der innovativsten Bioenergie-Regionen Deutschlands 
Die Bioenergie-Region Wendland-Elbetal ist eine von 25 Regionen bundesweit, die 2009 den Wettbewerb um die innovativsten Bioenergie-Regionen Deutschlands, initiiert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), gewonnen haben und für die Umsetzung ihrer Regionalkonzepte eine Förderung erhalten. Innerhalb von drei Jahren werden kommunikative Maßnahmen, Veranstaltungen und Netzwerke in der Region initiiert sowie innovative Projekte entwickelt und angestoßen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung der Bioenergie-Regionen führen sollen.    

Starke Bündnispartner 
Unter dem Motto „Wir wachsen nachhaltig mit unserer Energie" haben sich für dieses Projekt in der Region die Partner Region Aktiv Wendland Elbetal e.V., Samtgemeinde Lüchow, Samtgemeinde Gartow, Wirtschaftsförderung Lüchow-Dannenberg/ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG, Samtgemeinde Elbtalaue sowie der Landkreis Lüchow-Dannenberg als konstituierende Partner erklärt. Die Förderung des BMELV wird voraussichtlich um weitere 3 Jahre, bis zum August 2015 fortgeführt.   Weitere Informationen:  www.bioenergie-wendland-elbetal.de

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »