GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Hof Luna Hofladen

Adresse

Im Siek 10
31085 Everode
Telefon: 05184 958958
Telefax: 05184 950133
Mobil: 0170 3160073
E-Mail: hof-luna@t-online.de
Website: www.hof-luna.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Hofladen

Dienstag von 16:00 bis 19:00 Uhr
Freitags von 16:00 bis 19:00 Uhr

Samstags auf dem Neustädter Wochenmarkt in Hildesheim

Weitere Informationen

Hofladen Luna

Hof Luna Biologisch-dynamische Landwirtschaft Der Betrieb Hof luna ist sehr vielfältig: Milchvieh (Gläserne Meierei) Schweine und Schafe, Ackerbau und Feldgemüse sowie Landschaftsgestaltung und -pflege. Im Luna HOFLADEN finden sie Erzeugnisse vom Hof Luna und weiteren ökologisch wirtschaftenden Betrieben aus der Region. Fleisch- und Wurstwaren von Schwein und Rind, Eier, Milch und Käse, Getreide. Kartoffeln und ein komplettes Naturkostsortiment.

Rinder auf dem Hof Luna

Rinder auf dem Hof Luna

Seit 1987 wird Hof Luna biologisch-dynamisch bewirtschaftet und seit dieser Zeit richtet sich das Hauptaugenmerk des Dipl. Landwirt Wilhelm Bertram auf das Zusammenspiel der einzelnen Bereiche zum Aufbau eines stabilen Gesamtökosystems. Der hof liegt in einem langgestreckten Tal am Südlichen Sackwald. Typisch für diese Region ist der Wechsel aus bewaldeten Höhenzügen und Tälern mit Grünland und Ackernutzung. Ein geschlossener Betriebsablauf, aus dem das Futter für die Hoftiere hervorgeht, deren Mist präpariert und umgesetzt wieder auf die Felder ausgebracht wird, sorgt neben einer vielfältigen Fruchtfolge für den kontinuierlichen Humusaufbau. Das Herzstück des Hofes ist die dreißigköpfige rote Milchviehherde, die im Sommer auf den hügeligen Weiden grast. Vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen - wie das Angler Rind alter Zuchtrichtung, das Bunte Bentheimer Schwein und das ungarische Zackelschaf- werden auf dem Hof Luna gehalten und vermehrt.

Als Arche-Hof (GEH, Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.) widmet sich Hof Luna außerdem der Zucht der Ramelsloher Hühnern und den Leinegänsen.

Im Getreidebau werden speziell gezüchtete biologisch-dynamische Sorten eingesetzt. Auf den Grenzertragsflächen der Wernershöhe ist die Bewirtschaftung auf die seltenen Ackerkräuter abgestimmt, von denen es hier über 30 Rote-Listen-Arten gibt.

Eine abwechselungsreiche Landschaftsgestaltung mit Hecken, Wiesen, Obstbaumalleen, Blühstreifen, Feldern und Feuchtbiotopen schafft Durchdringungszonen für eine reiche Artenvielfalt an heimischen Wildkräutern, Wildtieren und Insekten.

Weitere Informationen als PDF herunterladen Hof Luna

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »