GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Felix-Nußbaum-Haus

Adresse

Lotter Straße 2
49078 Osnabrück, Innenstadt
E-Mail: museum@osnabrueck.de
Website: www.osnabrueck.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die Architektur des dekonstruktivistischen Gebäudes ist auf eindringliche Weise mit dem Leben und Werk des jüdischen Malers Felix Nussbaum verknüpft.

1904 in Osnabrück geboren, wurde Nussbaum 1944 zusammen mit seiner Frau von den Nazis in Auschwitz ermordet. Seine Bilder spiegeln seine künstlerischen Anfänge, sein Leben im Exil und sein Leiden als verfolgter Jude wieder. Das Museum, das von dem amerikanischen Architekten Daniel Libeskind entworfen und von ihm als "Museum ohne Ausgang" bezeichnet wurde, wirkt verstörend und beklemmend. Es gibt keine ebenen Böden, keine rechtwinkligen Räume. Osnabrück hat mit diesem Museum ein beeindruckendes Mahnmal geschaffen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »