GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Oestringer Steine

Adresse

Oestringer Weg
49090 Osnabrück, Haste
Website: www.osnabrueck.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Bevor der Wanderer das waldige Nettetal mit seinen Forellenteichen, dem hügeligen Naturpark und Knollmeyers Mühle erreicht, kommt er an den "Oestringer Steinen" vorbei.

Die ungefähr 30 Findlinge aus Gneis und Granit sind die Überreste zweier Großsteingräber, die früher an dieser Stelle nebeneinander standen. Viele Megalithgräber sind im Laufe der Zeit zerstört worden. Ein Teil des Vandalismus geht sicherlich auf den Aberglauben der Menschen zurück, die in den Megalithgräbern heidnische Denkmäler sahen. Sie meinten, dass diese nur mit Hilfe des Teufels gebaut sein konnten. Mit Beginn der Industriealisierung sprengt mann die Findlinge, um an Baumaterial für Straßen und Gebäude zu gelangen. Die Steine wurden sogar in die Küstenregionen verkauft, wo sie dem Deich- oder Hafenbau dienten. Auch Grabräuber haben die Kulturdenkmäler stark zerstört.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »