GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Grenzdurchgangslager Friedland

Adresse

Heimkehrerstr. 18
37133 Friedland
Website: www.friedland.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Das Grenzdurchgangslager Friedland wurde im September 1945 auf Anordnung der britischen Besatzungsmacht zur Durchschleusung und ersten Betreuung von Evakuierten und Flüchtlingen eingerichtet.

Nissenhütte aus der Gründeerzeit des Lagers

Nissenhütte aus der Gründeerzeit des Lagers

In der Folgezeit wurden neben den heimkehrenden Kriegsgefangenen die unterschiedlichsten Flüchtlingsgruppen in "Nissenhütten" (Foto) aufgenommen.
Darunter waren z.B. Flüchtlinge aus Ungarn, die während des Aufstands 1956 kamen, "boat people" aus Vietnam in den 1970er Jahren und heute jüdische Zuwanderer. Das Grenzdurchgangslager Friedland hat sich in diesen Jahren den Namen "Tor zur Freiheit" erworben. Heute ist das Grenzdurchgangslager Friedland die einzige Erstaufnahmeeinrichtung in Deutschland für Spätaussiedler und ihre Familienangehörigen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »