GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Gedenkstätte Wunder von Lengede - Schacht Mathilde

Adresse

Vallstedter Weg
38268 Lengede

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Gedenkstätte an die Opfer des Grubenunglücks

Gedenkstätte an die Opfer des Grubenunglücks

Die Eisenerzgrube Lengede-Broistedt/Schacht Mathilde gehörte zur Ilseder Hütte und wurde bekannt durch das Gruben-Unglück im Jahre 1963.
Dieses wurde durch die zunächst unmöglich scheinende Rettung von 11 Bergleuten, die 14 Tage unter Tage verschollen waren, als Wunder von Lengede bekannt.
In den letzten Betriebsjahren bis zur Schließung am 30. Dezember 1977 galt das Bergwerk als die modernste Erzgrube Europas und zählte zu den förderstärksten Eisenerzbergwerken Deutschlands.
Erfahren Sie mehr zum Thema Eisenerz und tauchen Sie in die Geschichte des Bergbaus ein. Durch das Grubenunglück und die aufsehenerregende Rettungsaktion von 1963 ist besonders Lengede als Standort der Eisenerzförderung noch heute in Erinnerung. Sie starten mit einer ausführlichen Führung durch die Ausstellung im Lengeder Rathaus, die anschaulich den Bergbaualltag sowie das Wunder von Lengede dokumentiert. Anschließend geht es zu Fuß (5 km) zur Gedenkstätte des Grubenunglücks, an den Klärteichen vorbei zum Seilbahnberg mit herrlichem Rundblick über das Peiner Land bis hin zum Harz.  Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Infos finden Sie unter www.tourismus-peine.de oder rufen Sie uns einfach an:05172 - 94 92 610. Wir freuen uns auf Sie!

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »