GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Fledermaus-Natur-Reservat im Duderstädter Rathaus

Adresse

Marktstraße 66
37115 Duderstadt
Telefon: 05527 841-205
E-Mail: fledermaus@duderstadt.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag: 10 - 12 und 14 bis 16 Uhr.
Montags geschlossen

Weitere Informationen

Das Fledermaus-Natur-Reservat im Duderstädter Rathaus ist eine beeindruckende Kinderstube der vom Aussterben bedrohten Mausohren. Alljährlich erobern bis zu 700 Tiere den Dachboden dieses besonderen Gebäudes.

Im ältesten Rathaus Deutschlands...

Im ältesten Rathaus Deutschlands...

Wer sich über Fledermäuse informieren und mehr über ihren Lebensraum erfahren möchte, ist in Duderstadt sehr gut aufgehoben. Von April bis Oktober, je nach Witterung, beziehen die Großen Mausohren ihr Quartier auf dem Dachboden des Duderstädter Rathauses. Während es die Männchen offensichtlich in die freie Natur verschlägt, sorgen sich die Weibchen in dieser Zeit liebevoll um den Nachwuchs und übernehmen die Aufzucht ihrer Jungen.Naturlich ist dieser Lebensraum für Besucher tabu. Mit Hilfe von speziellen Kameras ist es aber möglich, Einblicke in das Leben und Treiben dieser kleinen Säuger zu erlangen. An speziell dafür eingerichtete Beobachtungsstationen können nicht nur Kinder viel Interessantes über diese Spezies erfahren. Wer möchte, informiert sich interaktiv oder schaut sich einfach einen kleinen Film an.Wie auch in den weiteren Ausstellungsbereichen des Rathauses, die sich über immerhin neun Ebenen erstrecken, gibt es alle Informationen auch in Englisch. Außerdem können Besucher bis in die Turmstube hinauf klettern und von dort den einmaligen Blick über die Altstadt mit ihren bunten Fachwerkhäusern, die beeindruckenden Kirchen und zum Westerturmensemble mit dem eigenwillig gedrehten Westerturm, einem alten Stadttor, genießen. Bei schönem Wetter sieht man von hier sogar den Brocken, die höchste Erhebung Norddeutschlands, im Harz.Und schließlich gibt es ganz in der Nähe auch noch das Heinz Sielmann-Natur-Erlebniszentrum auf Gut Herbigshaben, die Rhumequelle als eine der größten Karstquellen Europas, den Seeburger See, der beliebtes Ausflugsziel und Rastplatz zahlreicher Zugvögel ist, das Grüne Band auf dem früheren Grenzstreifen und nicht zuletzt den alternativen Bärenpark in Worbis, in dem geschundene Bären zusammen mit einem Wolfsrudel ihren Lebensabend verbringen, zu entdecken.

Dieser Punkt liegt im Naturschutzgebiet FFH-Gebiet 4427-331 "Mausohr-Wochenstube Eichsfeld" im historischen Rathaus in Duderstadt. Dieser Punkt liegt im Naturschutzgebiet FFH-Gebiet 4427-331 "Mausohr-Wochenstube Eichsfeld" im historischen Rathaus in Duderstadt..

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programmes "Natur erleben" gefördert.

Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Weitere Informationen als PDF herunterladen Flyer Rathaus und Stadtplan

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »