GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Naturwunder und Naturblick 30 Surhorn

Niederhaverbeck
Website: http://www.natu..nd-naturblicke/

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Welch eine Aussicht, welch ein Tal. Genießen Sie den weiten Blick über das Quellgebiet der Wümme.

Surhorn

Surhorn

In dieser traumhaften Lage ließ sich übrigens vor rund 100 Jahren die Aussteigerin Dorothea Möller-Guttmann nieder. Sie lebte in einer kleinen, heute längst zerstörten Hütte und schrieb unter dem Pseudonym „Haidefrau“ Gedichte. Wegen ihrer Heilkunst mit Pflanzen ging sie außerdem als „Wümm-Mudder“ in die Geschichte ein.

Auch dem Heideförderer und Mäzen Alfred Toepfer ist an dieser Stelle ein Gedenkstein gesetzt.

Der Endmoränenzug, auf dem Sie stehen, bildet eine Wasserscheide. Die Wümme fließt Richtung Westen über Rotenburg und das Künstlerdorf Fischerhude der Weser zu. In Richtung Osten erkennen Sie grüne Wiesen. Das Wasser aus diesem Gebiet fließt Richtung Osten über Brunau, Luhe und Ilmenau zur Elbe.

Nehmen Sie sich Zeit – unten im Tal gibt es fast immer etwas zu entdecken. Mit etwas Glück sind Brachvögel, Kraniche, Rehe und andere Wildtiere zu beobachten.

Dieser Punkt liegt im Naturpark Lüneburger Heide.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programmes "Natur erleben" gefördert.

Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »