GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Archäologisches Zentrum Hitzacker

Adresse

Elbuferstraße 2-4
29456 Hitzacker
Telefon: 05862 6794
E-Mail: azh@archaeo-centrum.de
Website: www.archaeo-centrum.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Das archäologische Freilichtmuseum lädt ein zu einer Entdeckertour!

Einbaum (Foto: AZH)

Einbaum (Foto: AZH)

Deutschlands erstes bronzezeitliches Freilichtmuseum lädt Sie ein!

Wenn Sie erfahren möchten, wie die Menschen damals lebten, wie sie ihre Werkzeuge herstellten, wo sie wohnten, wie sie sich kleideten, was sie aßen, welche Gefahren sie bedrohten und woher Archäologen dies alles wissen, dann treten Sie ein.Im Archäologischen Zentrum Hitzacker wird gezeigt, wie man Feuer aus dem Stein schlägt, Getreide gemahlen wird, Keramiktöpfe gebrannt werden oder wie man mit dem Einbaum fährt.

Finden Sie Sommer- und Herbstkräuter, die Nahrung und Heilung brachten. Machen Sie sich im Flechtwerklabyrinth auf die Suche nach Vergangenheit und Zukunft. Versetzen Sie sich auf der Bogenschießbahn in die Rolle des Jägers und Versorgers der Familie.

Wer sich genauer damit beschäftigen möchte, bucht eines der Aktionsprogramme, darunter:

• Alltag in der Bronzezeit• Jagd in der Vorgeschichte• Lederbearbeitung• Kunst in der Bronzezeit• Erde, Feuer und Keramik• Geweihbearbeitung• Das verlässliche Angebot für Jedermann• Ferienprogramme für Familien und Kinder

Das Museum ist auch für Menschen mit Gehbehinderungen zugänglich.

Dieser Punkt liegt im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Programmes "Natur erleben" gefördert.

Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »