GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Beobachtungsturm am Nordufer des Dümmers

Adresse

49459 Lembruch, Dümmer, Nordufer, am Deichrundweg
Telefon: 05411 9761274

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Wenn der Wind aus Norden weht, ist die Nordbucht des Dümmers ein beliebter Aufenthaltsort für Wasservögel; auch zu den Zugzeiten rasten sie hier gern auf dem Weg zurück in die Brutgebiete. Vom Nordturm aus kann man dem Vogelgeschehen auf der offenen Wasserfläche gut zusehen – am besten mit dem Fernglas.

Vom Nordturm“ fällt der Blick auf die offene Wasserfläche des Dümmers – hier sind häufig große Vogelansammelungen zu sehen – darunter zu Zugzeiten Entenarten wie Pfeif-, Schnatter-, Krick- und Löffelente.

Vom Nordturm“ fällt der Blick auf die offene Wasserfläche des Dümmers – hier sind häufig große Vogelansammelungen zu sehen – darunter zu Zugzeiten Entenarten wie Pfeif-, Schnatter-, Krick- und Löffelente.

Ein kleiner Stichweg führt von der Parkmöglichkeit an der L 853 zum Norddeich. Folgt man dem Deich in Richtung Osten, gelangt man bald an die Alte Hunte, dem früheren, jetzt überwiegend still gelegten Abfluss des Dümmers und schließlich zum Beobachtungsturm, mit Blick auf die Nordbucht des Sees; nach Norden schließt sich die weite Feuchtwiesenlandschaft des Osterfeiner Moores an

Die Bucht erscheint kleiner als die Buchten im Süden, wird aber ebenso gern von Wasservögeln zur Rast genutzt. Vor allem, wenn Nordwinde zu hohem Wellengang im Süden des Sees führen, kommt es hier zu großen Konzentrationen an Vögeln.

Zur Zugzeit, am Ende des Winters und bis zum Frühjahr, ist oft die ganze Bucht mit Wasservögeln bedeckt, allen voran Tafel- und Reiherenten, aber auch Haubentaucher, Pfeif-, Schnatter-, Stock-, Krick- und Löffelenten.

Auf den umgebenden Grünlandflächen am Rand des Osterfeiner Moores sind große Scharen von nordischen Gänsen zu sehen. Auch größere Gruppen von Kiebitzen machen hier Halt, um Nahrung aufzunehmen und auszuruhen. Sie ziehen weiter in Richtung Osten, z.B. nach Polen, nur ein Bruchteil von ihnen bleibt im Dümmergebiet.

Insgesamt ist der Dümmer mit den ihn umgebenden Wiesen und Weiden einer der wichtigsten Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten in Niedersachsen. Vogelarten, die andernorts schon lange verschwunden sind, finden hier noch geeignete Lebensräume. Nicht umsonst ist das Gebiet Bestandteil des europaweiten Schutzgebietsnetzes Natura 2000.

Dieser Punkt liegt im Naturpark Dümmer. Dieser Punkt liegt im Naturschutzgebiet Dümmer.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »