GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Museum im Zeughaus Vechta

Adresse

Zitadelle 15
49377 Vechta, Langförden
Telefon: 04441 9309-0
Telefax: 04441 9309-4
Website: www.vechta.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Di - So 14.00 - 18.00 Uhr (Cafeteria nur So 14.30 - 17.30 Uhr)Eintrittspreise: Erwachsene 1,50 ?, ab 20 Personen 1,25 ? p.P., Kinder 0,75 ?, Familien 3,80 ?, Schulklassen haben freien Eintritt. Führungen: Erwachsene 20,- ?, Schulklassen 10,- ?.

Weitere Informationen

Das 1997 eröffnete städtische Museum im Zeughaus bietet auf ca. 1000 qm eine Fülle historischer Exponate und Themen.

Die phantasievoll inszenierten Erinnerungs- und Erlebniswelten eröffnen dem Besucher Geschichte zum Anfassen und Mitmachen.  Eine Ritterrüstung zum Anziehen, Ketten zum Rasseln, eine Stadt zum Spielen, ein glühendes Eisen zum Schmieden, eine Zitadelle zum Bauen. Werden Sie selbst aktiv und und kreativ - an speziellen Aktionstagen oder bei den museumspädagogischen Programmen , die für Schulen und Gruppen entsprechend den speziellen Anfragen ausgearbeitet und angeboten werden. Damit unser Museum für Sie nie langweilig werden kann, bieten wir Ihnen jedes Jahr mindestens vier Sonderausstellungen zu historischen Themen an. Informieren Sie sich telefonisch, ob wir gerade etwas zur Kunstgeschichte, Naturkunde, Archäologie, Zeitgeschichte o. a. präsentieren. Jeden ersten Mittwoch im Monat ist der Puppendoktor für die Sorgen und Nöte von Groß und Klein da. Spielzeug jeder Art - ausgenommen elektrisches - und Puppen werden je nach Zeitaufwand sofort oder schnellstmöglich repariert. Jeden Sonntag zwischen 14.30 und 17.30 Uhr hält das Museums-Feen-Team für Sie selbstgebackenen Kuchen bereit.  

Viermal im Jahr findet in der Museums-Cafeteriea unsere Cafehausmusik statt. Termine fragen Sie bitte telefonisch ab. Im Zitadellenpark kann jeder, der möchte, eine Teilrekonstruktion der historischen Festungsanlage erobern, in der herrlichen Parkanlage mit wunderschönem Rosengarten flanieren oder still auf einer Bank den Glanz und die Größe des Barocks nachempfinden.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »