GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Clenze, St. Bartholomäus

Adresse

Kirchstraße
29459 Clenze
Telefon: 05844 208
Website: www.tourismus-und-kirche.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Der Bau der jetzigen, neugotischen Saalkirche wurde 1852 begonnen (Turm) und 1856 fertiggestellt. An gleicher Stelle stand ein mittelalterlicher Vorgängerbau mit Findlingsmauerwerk, der seit dem Ortsbrand 1827 stark beschädigt war.

St. Bartholomäus in Clenze Der Name bezieht sich auf einen der 12 Apostel. Am Bartholomäus-Tag (24. August) wurde in Clenze, dem ältesten urkundlich nachweisbaren Ort (956) des Wendlandes, seit alter Zeit Jahrmarkt gehalten. Die Kirche liegt über dem Ort auf einem Kirchberg (vorgeschichtliche Grabungen). Der Bau der jetzigen, neugotischen Saalkirche wurde 1852 begonnen (Turm) und 1856 fertiggestellt. An gleicher Stelle stand ein mittelalterlicher Vorgängerbau mit Findlingsmauerwerk, der seit dem Ortsbrand 1827 stark beschädigt war. Nach jüngsten Restaurierungsarbeiten zeigt sich das Innere der Kirche wieder mit prächtig vermalter Altarwand und aufwendiger Deckenmalerei. Ausstattung: Neugotischer Kanzelaltar (Mitte 19. Jh.). Orgelprospekt des Orgelbauers Engelhardt (Herzberg/Harz) aus dem Jahre 1856, dahinter ein Werk von Schuke, 1970 fertiggestellt (II/18). Im Turmdurchgang klassizistische Gedenktafel für den Pastor und Superintendenten Gerhard Müller, gestorben 1829.

Auskunft: Ev.-luth. Kirchengemeinde, Kirchstraße 2a, 29459 Clenze, Tel.: 05844-208

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »