GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

St. Georg, Meinerdingen

Adresse

Dorfallee
29664 Meinerdingen, Walsrode
E-Mail: kg.meinerdingen@evlka.de
Website: www.tourismus-und-kirche.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die erste urkundliche Erwähnung der Kirche findet sich 1269; es liegt romanischer Baustil vor (um 1200). Die Neugestaltung durch ein gotisches Gewölbe erfolgte im 14. Jh., der Turmbau um 1500.

St. Georg lebte im 3. Jh. Er ist bekannt als Drachentöter, der symbolisch im Drachen den Teufel bekämpft und besiegt. Die erste urkundliche Erwähnung der Kirche findet sich 1269; es liegt romanischer Baustil vor (um 1200). Die Neugestaltung durch ein gotisches Gewölbe erfolgte im 14. Jh., der Turmbau um 1500. Nach der Reformation 1547 herrschte lange Zeit Armut. Eine Blütezeit erlebte die Gemeinde nach dem Dreißigjährigen Krieg. Das Fachwerkhaus neben der Kirche ist das älteste Haus im Ort und diente ehemals als Pfarrwitwenhaus. Heute ist in ihm das Diakonische Werk des Kirchenkreises Walsrode untergebracht. Ausstattung: Größtenteils aus der Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg, Taufengel (1705), Taufstein (14. Jh.). Auskunft: Ev.-luth. Pfarramt, Dorfallee 15, 29664 Meinerdingen, Tel.: 05161-8790

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »