GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

St. Pankratius Burgdorf

Adresse

Marktstraße
31303 Burgdorf
Telefon: 05136 3881
E-Mail: kg.pankratius.burgdorf@evlka.de
Website: www.pankratius...s-und-kirche.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen

Eine erste Kirche wird 1295 erwähnt. Im Jahre 1526 wurde die Reformation durchgeführt. Nach dem Brand Burgdorfs 1814 errichtete man eine klassizistische Kirche mit einem Tonnengewölbe über dem Mittelschiff.

Die Kirche trägt den Namen eines römischen Adligen, der als 14jähriger bei den Christenverfolgungen des Kaisers Diokletian umkam. Eine alte Bauernregel zählt ihn zu den Eisheiligen (12. Mai). Eine erste Kirche wird 1295 erwähnt. Im Jahre 1526 wurde die Reformation durchgeführt. Nach dem Brand Burgdorfs 1814 errichtete man eine klassizistische Kirche mit einem Tonnengewölbe über dem Mittelschiff. An der Kirche wirkte der Liederdichter Philipp Spitta. Er stammte aus einer hannoverschen Hugenottenfamilie und war anfänglich Uhrmacher, später Theologe. Er hat bekannte Kirchenlieder gedichtet, u. a. das Pfingstlied: "O komm, du Geist der Wahrheit und kehre bei uns ein. Verbreite Licht und Klarheit, verbanne Trug und Schein. Gieß aus dein heilig Feuer, rühr Herz und Lippen an, daß jeglicher getreuer den Herrn bekennen kann. Ausstattung: Der Orgelprospekt (1585) stammt von dem berühmten Orgelbauer Hans Scherer. Er stand bis 1812 in Hildesheim und wurde von der Gemeinde angekauft. Die klassizistisch gestaltete Kanzelwand war Ausdruck der Theologie des Rationalismus, die die Predigt besonders betonte. Das Abendmahlsbild an der Altarwand entstammt der sog. Nazarenerschule (1900).

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »