GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

St. Jakobi Kirche Wietzendorf

Adresse

Hauptstraße 18
29649 Wietzendorf, Bockel
Website: www.tourismus-und-kirche.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die Kirche ist 1876 im neugotischen Stil errichtet. Den Kirchturm aus Holz, 1746 erbaut, hat man weiter benutzt. Er trägt drei große Glocken. Die älteste Glocke wurde 1564 von einem durchreisenden Glockengießer im Dorf gegossen.

Der Name erinnert an einen Jünger, der zum engeren Kreis von Jesus gehörte. Die Anfänge der Gemeinde gehen auf den Missionar Landolf zurück, der über die Aller zur Wietze gelangte und in einem der Hertha geheiligten Hain eine Kapelle baute. Die Kirche ist 1876 im neugotischen Stil errichtet. Den Kirchturm aus Holz, 1746 erbaut, hat man weiter benutzt. Er trägt drei große Glocken. Die älteste Glocke wurde 1564 von einem durchreisenden Glockengießer im Dorf gegossen. Ausstattung: Das Taufbecken aus Bronze (1350) gehört zu den ältesten Stücken der Kirche. Im Jahr 1957 wurde der Chorraum von Rudolf Schäfer ausgemalt. Die beiden Gemälde links und rechts vom Altarraum stellen Ostern und Weihnachten dar. Die Bilder in den Deckenbögen des Altarraums verweisen auf die messianischen Verheißungen des Propheten Jesaja (Jes. 9,5). Auskunft: Ev.-luth. Pfarramt, Hauptstraße 22, 29649 Wietzendorf, Tel.: 05196-379

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »