GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

St. Sixtus und Sinnitius, Ramelsloh

Adresse

Am Domplatz
21220 Ramelsloh
Website: www.tourismus-und-kirche.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die Kirche, inmitten des alten Friedhofs gelegen, wurde wahrscheinlich von Ansgar gegründet, zunächst ausschließlich als Männerstift. Erst 1684 erfolgte ein Zusammenschluß von Stifts- und Dorfgemeinde.

Stiftskirche St. Sixtus und Sinnitius in Ramelsloh. Sixtus und Sinnitius waren Bischöfe von Reims, deren Reliquien Bischof Ansgar nach Ramelsloh brachte, als er 845 aus Hamburg fliehen musste. Auch die Kirche, inmitten des alten Friedhofs gelegen, wurde wahrscheinlich von Ansgar gegründet, zunächst ausschließlich als Männerstift. Erst 1684 erfolgte ein Zusammenschluß von Stifts- und Dorfgemeinde. Der älteste Teil der Kirche ist der gotische Chorraum. 1889 kommt es zur Errichtung eines neugotischen Kirchenschiffs und Turms. Der hölzerne Glockenstuhl des 16. Jhs. in der Nähe blieb erhalten. Ausstattung: 3 Chorfenster von 1488: 1. Verkündigung an Maria, 2. Sixtus, Ansgar und Sinnitius, 3. Geburt Jesu. 2 Wappenfenster von 1603, Relief von 1450, Chorbank Ende d. 15. Jhs. mit geschnitzten Figuren, alter Altaraufsatz und Kanzel (16. Jh.) in der Kapitelstube, barocker Taufsteindeckel (17. Jh.). Orgel von 1912 (Furtwängler & Hammer). Auskunft: Ev.-luth. Pfarramt, Am Domplatz 8, 21220 Seevetal/Ramelsloh, Tel.: 04185-2229

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »