GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

St. Nikolai, Lüneburg

Adresse

Bei der St. Nicolaikirche
21335 Lüneburg, Altstadt
Website: www.tourismus-und-kirche.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die Kirche ist eine spätgotische Basilika, 1440 vollendet (Norddeutsche Backsteingotik). Das Gewölbe ist ein Sterngewölbe (einmalig in Norddeutschland). Der neugotische Turm stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Der Hl. Nikolaus ist Schutzheiliger der Seefahrer und der Handelsreisenden. In der Salzstadt Lüneburg beriefen sich auch die Böttcher der Salztonnen auf ihn. Die Kirche ist eine spätgotische Basilika, 1440 vollendet (Norddeutsche Backsteingotik). Das Gewölbe ist ein Sterngewölbe (einmalig in Norddeutschland). Der neugotische Turm stammt aus dem 19. Jahrhundert. Die erste reformatorische Predigt wurde im Lüneburger Raum 1530 in der St. Nikolaikirche gehalten. Ausstattung: Im Inneren befinden sich ­ neben vielen wertvollen Kunstgegenständen ­ zwei Flügelaltäre mit mittelalterlichen Stadtansichten Lüneburgs (eine davon die älteste vorhandene). Taufbecken von 1325. Bemerkenswerte Glasfenster von Johannes Schreiter (1987). Glocke aus dem Jahr 1491 von einem der berühmtesten Glockengießer des Mittelalters, Gerhardus von Wou. Auskunft: Ev.-luth. Pfarramt, Lüner Str. 14/15, 21335 Lüneburg, Tel.: 04131-31100 / 32290 / 31646

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »