GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Deutsch Evern, Martinuskirche

Adresse

21407 Deutsch Evern
Website: www.tourismus-und-kirche.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die jetzige Kirche, ein 350 Jahre altes niedersächsisches Zweiständerhaus, war ursprünglich ein Bauernhaus. Das dem Verfall entgegengehende Fachwerkgebäude von 1665 wurde 1987 von der jetzigen Kirchengemeinde aufgekauft.

Martinuskirche in Deutsch EvernDie Kirche trägt ihren Namen nach dem Hl. Martin von Tours und dem Reformator Martin Luther. Die jetzige Kirche, ein 350 Jahre altes niedersächsisches Zweiständerhaus, war ursprünglich ein Bauernhaus. Das dem Verfall entgegengehende Fachwerkgebäude von 1665 wurde 1987 von der jetzigen Kirchengemeinde aufgekauft und 250 Meter weiter neu errichtet und zu einer Kirche umgestaltet. 1989 wurde die Bauernhaus-Kirche eingeweiht. Die alten Baustrukturen sind erhalten geblieben. Den Besucher empfängt ein Sinnspruch über dem Eingang: WER GOT VERTRAUET HAT WOL GEBAUET IM HIMMEL UND AUF ERDEN WER SICH VERLEST AUF IESUM CHRIST DEM MUS DER HIMMEL WERDEN. Man tritt durch die alte Eingangstür in die Deel (Diele), wo heute die Gemeinde sitzt. Rechts und links von der Deel lagen früher die Ställe für das Vieh. Der heutige Altar steht an der ehemaligen Feuerstelle, an der man sich auch zum Essen sammelte. Heute wird dort der Gemeinde am Tisch des Herrn Brot und Wein gereicht. Hinter dem Altarraum geht es durch je eine Tür in die Dönz (Wohnstube) und in die Schlafkammer der Altenteiler. Ausstattung: Der Altarraum wurde von dem Künstler Friedrich Pless mit biblischen Symbolen aus Holz gestaltet: Die Zeichen Mensch, Löwe, Stier und Adler stehen für die vier Evangelisten. Ein großer Stamm aus Eichenholz erinnert an den auferstandenen Christus, der das Kreuz hinter sich gelassen hat. Links an der Wand ein angedeuteter Mose mit den zwei Tafeln der 10 Gebote. Die Kerzen auf Säulen symbolisieren Feuer und Luft und verweisen auf den Geist Gottes, dessen Wirken uns Leben gibt. Ein barocker Taufstein von 1686 ist das älteste Stück der Innenausstattung.

Auskunft: Ev.-luth. Pfarramt, Am Hengstberg 9, 21407 Deutsch Evern, Tel.: 04131-79666

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »