GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Friedrichstollen

Adresse

31749 Auetal, Kathrinhagen

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Oberhalb der Kathrinhäger Siedlung >Eulenburg< wurde 1782 ein Stollen zur Entwässerung der Sandsteinbrüche angesetzt. Der Betrieb der Steinbrüche war seit Jahren völlig zum Erliegen gekommen, weil die Brüche mit ihren besten Lagen im Grundwasser standen.

Die Meister der Obernkirchener Steinhauerzunft waren inzwischen hoch verschuldet bei Bremer Händlern und Kaufleuten und konnten aus eigner Kraft die Misere nicht beheben. Die Regierung in Kassel begriff, dass hier eine wichtige Einnahmequelle langfristig bedroht war, und finanzierte den Stollenbau. Obernkirchener Bergleute trieben den Stollen 365 m weit vom Auetal aus unter die Steinbrüche. Aus Dankbarkeit wurde der Stollen nach dem hessischen Landgrafen Friedrich benannt, ein zweiter Stollen nach seiner Frau Philippine. Der Text auf dem barocken Schlussstein drückt diese Dankbarkeit aus:  "Segen auf dieser Stelle Friedrich des Landgrafen zu Hessen der durch diesen Stollenbau die Gilde vor ihrem Untergang gerettet. Erfüllet von tiefster Dankbarkeit hat sie diese Landesväterliche Gnade durch dieses geringe Denkmal verewigt." Psalm 20 V.6.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »