GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Wohnhäuser von Steinbrucharbeitern

Adresse

Zur Paschenburg
31749 Auetal - Borstel, Borstel

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die westlichen Dörfer des Auetals, insbesondere Kathrinhagen und Borstel, waren zum Teil eng mit den naheliegenden Obernkirchener Sandsteinbrüchen auf dem Bückeberg verbunden.

Für die nicht erbenden Bauernsöhne gab es dort Beschäftigung als Steinhauer, Steinbrucharbeiter oder Fuhrwerksbetreiber. Mit der Wiederaufnahme des Dombaues in Köln und dem neuen Transportweg Eisenbahn nahmen die Steinbrüche in den 1860er Jahren einen wirtschaftlichen Aufschwung. Kontinuierliche Arbeit und guter Verdienst ermöglichten nun auch den Steinhauern einen bescheidenen eigenen Hausbau. 1864 errichteten sich Borsteler Steinhauer mit viel Eigenarbeit diese drei kleinen Wohnhäuser in Ortsrandlage an einem kleinen Hohlweg, der zur Paschenburg führt. Bei den drei Häuschen ist für Keller, Einfassungsmauer, Fenstergewände und Türstürze bemerkenswert viel Obernkirchener Sandstein verbaut worden.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »