GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Mittelbrink

Adresse

31712 Niedernwöhren, Wiedensahl

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe gründete in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts an verschiedenen Standorten so genannte Kolonien, um dort insbesondere tüchtige Handwerker aus dem Ausland und verdiente Soldaten seiner Armee anzusiedeln.

Ziel dieser Maßnahme war eine Steigerung der Einwohnerzahl und eine Förderung der einheimischen Wirtschaft. Jeder Kolonist bekam ein kleines Haus nach einheitlichem Grundriss und zwei Morgen Gartenland geschenkt und wurde für die ersten 12 Jahre von allen Abgaben und Dienstpflichten befreit.  Sogar das Saatgut für die Erstbestellung wurde den Siedlern zur Verfügung gestellt. Kultivierung einer bis dahin noch weitgehend unbekannten Feldfrucht, der >Ertuffel< (Kartoffel). Auf dem Mittelbrink, der ab 1768 besiedelt wurde, lebten und arbeiteten vornehmlich Handwerker, z. B. Böttcher, Drechsler, Radmacher und Töpfer. Letztere fanden in den Tongruben der Umgebung guten Rohstoff für ihr Handwerk vor. Die Siedlung ist mit heute 20 Häusern kaum größer als vor 230 Jahren. Die alte Siedlungsstruktur ist daher noch gut zu erkennen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »