GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Schachtanlage Düdinghausen

Adresse

31553 Auhagen

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

>Düdinghäuser Einfallende< wurde diese Anlage genannt, weil der Schacht nicht senkrecht, sondern mit einer Neigung von 20° in die Tiefe führt. Im Düdinghäuser Atgeberg wurden von 1923 bis 1926 11.000 t Kohle im Tage- und Stollenbau abgebaut.

1953 wurde von der Preussag mit dem Bau des Schachtes Auhagen begonnen, um tiefere Flöze zu erschließen. Ende 1956 wurde beim Abteufen eine Tiefe von 320 m erreicht. Aus wirtschaftlichen Gründen wurde die Anlage im Jahre 1960 stillgelegt.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »