GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Schlosspark Rastede

Adresse

Oldenburger Straße
26180 Rastede, Rastede I
Telefon: 04402 939823

Ziel auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Ganzjährig geöffnet, Eintritt frei. Informationen zu Führungen bei der Tourist-Information Rastede.

Weitere Informationen

Den ursprünglich im französischen Stil angelegte Garten des Rasteder Anwesens, ließ der spätere Herzog Peter Friedrich Ludwig (1755-1829) in einem dem damaligen Zeitgeschmack entsprechenden "moderneren" englischen Landschaftspark umgestalten.

Der spätere Herzog Peter Friedrich Ludwig (1755-1829) kaufte 1777 das Rasteder Anwesen, auf dem die herzoglich-oldenburgische Sommerresidenz entstehen sollte. Hier hatte vormals das Benedektinerkloster (geweiht 1091), dann das "Lusthaus" des Grafen Anton Günther (1583-1667), dann das Landhaus des Justizrats F. C. Römer gestanden. Der dazugehörige im französischen Stil angelegte Garten, ließ der Herzog in einem dem damaligen Zeitgeschmack entsprechenden "moderneren" Englischen Landschaftspark umgestalten. Anfangs betreute der Gärtner Carl Ferdinand Bosse, der zuvor bei dem berühmten Lancelot Brown in England gearbeitet hatte, die Arbeiten. Alle Bereiche des Parks - ausgenommen der hinter dem Schloss liegende Garten der herzoglichen Familie, der auch heute noch privat und nicht zu besichtigen ist - waren von Beginn an für die Bevölkerung geöffnet.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »