GeoLife | Das Freizeitportal in Niedersachsen | geolife.de

Nienburg

Adresse

31582 Nienburg
Website: www.mittelweser-tourismus.de

Ziel auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Der Name steht für "Neue Burg", aber wer diese erbaut hat, ist nicht überliefert.

Geschichtlich verbürgt ist aber, dass Nienburg um 1215 in den Besitz der Grafen von Hoya kam und bald darauf als Stadt bezeichnet wurde. Als Residenz der Hoyaer, eines der mächtigsten und streitbarsten Dynastiengeschlechter im norddeutschen Raum, wurde Nienburg zu einer starken Festung ausgebaut, was die Bürger im 30jährigen Krieg 1625 in die Lage versetzte, zusammen mit einer dänischen Besatzung einer Belagerung Tillys zu trotzen. Erst 1807 wurden die starken Festungswerke von den Franzosen geschleift. Was von ihnen blieb, sind die Wallanlagen an der Weser - heute ein reizvol ler Spazierweg. An ihm trifft man auf den Stockturm, den Rest der Hoyaer Grafenburg. Sehenswert ist die backsteingotische St. Martinskirche von 1441 mit wertvollen Grabmälern, das Rathaus (Renaissancefassade) und der jetzt vorbildlich restaurierte Posthof, ein ehemaliger Burgmannssitz, in dem heute die Stadtbibliothek untergebracht ist.Das Bronzemädchen davor ist die "Kleine Nienburgerin" aus dem bekannten Volkslied.

Wichtige Adressen:

Stadt Nienburg Touristenbüro: Kirchplatz 4, 31582 Nienburg, Tel. (0 50 21) 8 73 55 Fax (0 50 21) 8 75 51. Stadtverwaltung Rathaus, Marktplatz 1, 31582 Nienburg, Tel. (0 50 21) 87 - 0 Fax (0 50 21) 8 73 01.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »